h³ - aus Hamm. mit Hamm. für Hamm.

Der Countdown läuft: Das Streamingformat „h³ – aus Hamm. mit Hamm. für Hamm.“ nähert sich seiner Freischaltung.

Plakat h³

Plakat h³

Ein Gremium, bestehend aus Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen, Verbänden, Kulturzentren, der Wirtschaft und lokalen Akteuren, hat aus über 80 Bewerbungen und Einreichungen zwölf thematische Shows gewählt, die zurzeit aufgenommen und im Anschluss gestreamt werden. Das Kulturbüro war beratend mit dabei, hat aber nicht mitgestimmt.

Zahlreiche Kreative sind dem Aufruf des Kulturbüros gefolgt, sich für das neue Streaming-Angebot zu melden oder wurden für eine Teilnahme von Dritten vorgeschlagen.

Einige der Vorgeschlagenen mussten leider u. a. aus logistischen und zeitlichen Gründen absagen. Das Spektrum an Musikfarben und kreativen Richtungen, die im Endeffekt zur Auswahl standen, war immer noch enorm und zeugt von der beeindruckenden Kreativität unserer Stadt.

Bei der Festlegung der Shows hat das Auswahlgremium auf ein möglichst breites Angebot verschiedener Genres und die Ansprache vieler Zielgruppen geachtet. Das Voting hat zwölf Shows bestimmt, deren Bandbreite von Musical und Comedy über Literatur und Singer/Songwriter bis hin zu Rock und Hardcore reicht. Aufgrund der Vielzahl an guten Bewerbungen und der Beschränkung auf 12 Shows können leider nicht alle Musikrichtungen vertreten sein.

Das Auswahlgremium hat zudem beschlossen, dass zum Dutzend ausgewählter Shows noch eine 13. hinzukommen soll: „Youth rockt!" Das KUBUS Jugendkulturzentrum öffnet seine Türen und bietet Hip Hop- und Rock-Bands eine Bühne – für diesen speziellen Show-Act wird es ein Spendenticket geben, die Einnahmen gehen in Gänze (minus der Kosten für das Stream-Angebot) an das KUBUS.

Die 13 Shows sind:
- Chansons/Literatur: Act I: Freddy Pieper & Christina Branner Jespersen / Act II: Literatett
- Songwriter/Country: Act I: Mario Siegesmund / Act II: Alina Sebastian
- Folk: Act I: Ole Arntz / Act II: The Neckbellies
- Hardcore/Heavy Metal: Act I: Clubber Lang    / Act II: Delirious
- Indie/ Punk-Rock: Act I: Pecks / Act II: Kunstlärm
- Mystic-/Dark-Rock: Act I: Ježibaba / Act II: Bianca Stücker feat. Sarah Braasch
- Musical: Reise durch die Welt der Musicals (M&M Events – Miltrup, Maletzky, Schnieders)
- Comedy: Obel Mixed-Show „SchönAbendAusHamm“ mit Tobi Katze, Mario Siegesmund, Norbert AufmHof
- Progressiv-Rock: Kaozzz Konzzzept feat. Anderes Holz
- Rap/Cover: Act I: tiduz. / Act II: ManGo Crazy & Mennana
- Songwriter/Erzähltheater: Act I: Duo Lauscher / Act II: ensemble anderswelt
- Singer/Pop-Rock: Act I: Oliver Gabriel / Act II: Alex Fischer
- Youth rockt!: Unfreezed & Fast Life (Hip Hop)

Das Auswahlgremium hat außerdem entschieden, die Bildende Kunst nicht außen vor zu lassen: in jeder Streaming-Show werden deshalb Werke einer Künstlerin bzw. eines Künstlers präsentiert.

Das Auswahlgremium besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der Kulturszene sowie der Kreativwirtschaft:
Tom Bartsch, Veranstalter
Robert Biermann, Verein zur Förderung des Martin-Luther-Viertels
Christian Brüne, TRUSTmusic GmbH
Klaus Ernst, Stadtmarketing Hamm GmbH
Klaus Harkenbusch, KunSToff    
Jenny Heimann, Support the Artists! Hamm
Ulli Holesch, Kulturwerkstatt Oberonstraße
Sven Kirner, Kulturrevier Radbod
Klaus Köller, Nordener Sommer    
Achim Matzka, Matzka GmbH    
Gabi Oelker, Galerie der Disziplinen
Pit Siedenberg, KUBUS Jugendkulturzentrum    
Sascha Walendy, Arise-Studios Hamm

Derzeit laufen die Aufnahmen der einzelnen Shows durch die Firmen ARISE Studios, Matzka GmbH und TRUSTMusic, bei denen es trotz fehlendem Publikum durchaus emotional zugeht, wie das Zitat von Tanja W. Schreiber (ensemble anderswelt) beweist: „Eine Kameralinse ersetzt kein Lächeln und schon gar keine Tränen der Rührung im Publikum. Und doch waren unsere Zuschauenden für mich gefühlt anwesend, wir waren endlich wieder verbunden nach so langer Zeit. Ein euphorisierendes, kostbares Gefühl, das etwas ganz Wichtiges mit sich bringt: eine Perspektive. Diese wertvolle Aktion der Stadt hat uns eine neue Verbindung zum Publikum geschaffen und zeigt spannende Möglichkeiten. Ich nehme viele Impulse für eine digi-reale künstlerische Zukunft mit. Danke dafür!"

Unterstützung kommt neben den Kreativen auch durch die Stadtwerke Hamm GmbH, die als Sponsor das Veranstaltungsformat möglich machen.

Für das Projekt wurde unter www.hamm.de/HAMMhochDREI eine eigene Webseite eingerichtet, auf der sich alle Informationen und Zugänge finden. Für jede Show kann ein Online-Ticket für 10 € erworben werden (zzgl. Gebühren), das 24 Stunden gültig ist. Wer drei Tickets kauft, erhält Rabatt (jedes Ticket für exakt 10 €). Der erste Stream soll – wenn alles planmäßig verläuft - am 7. Mai abrufbar sein, die anderen folgen sukzessive. Ansprechpartnerin für das Projekt ist Ute Obering vom Kulturbüro (Tel.: 02381/17-5556; E-Mail: ute.obering@stadt.hamm.de).