Vorhang zu: Keine Veranstaltungen im Hammer Kurhaus bis zum 20. Dezember

Die Entscheidung hatte sich bereits abgezeichnet: an eine Aufhebung des „Lockdown-Light“ ist angesichts der derzeitigen Infektionszahlen nicht zu denken. Das bedeutet, dass auch die Theater weiterhin geschlossen bleiben und damit die vier bis Heiligabend geplanten Veranstaltungen des Kulturbüros nicht stattfinden können.

Vorhang zu: Keine Veranstaltungen im Hammer Kurhaus bis zum 20. Dezember

Dazu zählen das Konzert mit dem Alte-Musik-Ensemble „Marsyas Barock" am 2. Dezember, das charmante Schauspiel „Eine Weihnachtsgeschichte" mit dem Rheinischen Landestheater am 11. Dezember, „25 km/h" des WLT nach dem gleichnamigen Film am 16. Dezember und die zauberhafte Komödie „Geliebte Hexe" am 19. Dezember.

Die Programmmacher bemühen sich, für alle Veranstaltungen Ersatztermine im kommenden Jahr zu finden.

Denn wir lassen uns nicht unterkriegen und sind guten Mutes, in 2021 wieder klangvolle und unterhaltsame Ausflüge in die Welt des Schönen anbieten zu können.

Und da Weihnachten vor der Tür steht, bietet sich ein "Kulturgutschein"" als Geschenk unterm Tannenbaum geradezu an! Der Kartenvorverkauf des Kulturbüros in der Ostenallee 87 ist unter der Rufnummer 02381/17-5555 erreichbar, persönlich vorbeischauen kann man von Montag bis Donnerstag immer von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie Montag- und Mittwochnachmittag von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr.