PopHistory





Datum
Ereignis
20.01.2017
Die Giant Rooks aus Hamm veröffentlichen ihre EP "New Estate".
20.01.2017
Weiter Nummer 1 der britischen Single-Charts: Ed Sheeran mit "Shape Of You"
20.01.2017
Weiter Nummer 1 der britischen Album-Charts: Little Mix mit "Glory Days"
20.01.2017
Platz 1 der deutschen Album-Charts: The xx mit "I See You".
20.01.2017
Weiter Nr. 1 der deutschen Single-Charts: Ed Sheeran mit "Shape Of You"
20.01.2017
Nummer 1 der britischen Album-Charts: The xx mit "I See You"
20.01.2017
Todestag von Joey Powers (geboren als Joe Ruggiero), US-amerikanischer Popmusik-Sänger, der in den 1960er Jahren Schallplatten veröffentlichte.
20.01.2017
Von Foxygen erscheint das Album "Hang".
20.01.2017
Der britische Singer und Songwriter Michael Chapman veröffentlicht sein Album "50".
20.01.2016
Der Unterhaltungskonzern Stage Entertainment teilt mit, dass im Musical-Theater am Potsdamer Platz in Berlin Ende August 2016 der letzte Vorhang fallen wird. Grund: Nach mehr als fünf Jahren mit dem Udo Lindenberg - Musical "Hinterm Horizont" fehlt dem Haus ein wirklich zugkräftiges Nachfolgestück. Für 100 feste Mitarbeiter bemüht man sich nun "um sozialverträgliche Lösungen". Auch die Suche nach Nachnutzungsmöglichkeiten beginnt... der Mietvertrag läuft bis Ende 2022.
20.01.2014
Todestag von Claudio Abbado (* 26. Juni 1933), italienischer Dirigent.
20.01.2014
Ringo Starr wird von der Stiftung des Kultregisseurs David Lynch („Lost Highway”, „Mulholland Drive”) mit einem Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet und bedankt sich dafür mit einem Ständchen. Bei der Veranstaltung im El Rey-Theater in Los Angeles singt er gemeinsam mit anderen Gästen „Happy Birthday” für Lynch, der seinen 68. Geburtstag feierte. Starr erhält von der Stiftung des Regisseurs den „Lifetime of Peace and Love”-Preis. Beatles-Kollege Paul McCartney und John Lennons Witwe Yoko Ono gratulieren via Video, die Witwe von George Harrison, Olivia, ist im Theater. Gesangsauftritte kommen u.a. von Ben Harper, Ben Folds und Joe Walsh, Eagles-Gitarrist und Schwager von Ringo Starr.
20.01.2013
Nummer 1 der britischen Album-Charts: The Motion Picture Cast Recording von "Les Misérables"
20.01.2013
Weiter Nummer 1 der britischen Single-Charts: "Scream & Shout" von Will.I.Am feat. Britney Spears
20.01.2012
Todestag von John O. Levy (* 11. April 1912), US-amerikanischer Jazz-Bassist.
20.01.2012
Todestag von Etta James, Etta James (* 25. Januar 1938), US-amerikanische Rhythm-and-Blues-, Blues-, Gospel-, Rock-’n’-Roll- und Jazz-Sängerin.
20.01.2007
Im ZDF läuft die 166. Folge von "Wetten, dass...". In Friedrichshafen sind als musikalische Gäste mit dabei: Beyoncé Knowles mit „Listen”, Zucchero mit “Occhi”, Yvonne Catterfeld mit “Neben dir“, Urban Priol, Keith Urban mit “Once in a Lifetime“, Take That mit “Back for Good” und “Reach Out” sowie Peter Maffay & das Projekt Begegnungen mit “Children of the World”
20.01.2007
Ab heute für die nächsten zwei Wochen Spitzenreiter der britischen Longplayer-Charts: Amy Winehouse mit "Back To Black"
20.01.2007
Premiere des Films "Chapter 27" über John Lennons Ermordung beim Sundance Film Festival in Park City in den USA.
20.01.2006
Von Unheilig erscheint das Album "Moderne Zeiten".
20.01.2001
Im ZDF läuft die 127. Folge von "Wetten, dass...". In Bremen sind als musikalische Gäste mit dabei: Riverdance mit einer Stepptanzshow, Chris de Burgh mit einem Medley, Rüdiger Hoffmann mit „Der Geschlechtsverkehr“, DJ BoBo und Irene Cara mit „What a Feeling” und Kylie Minogue mit “Your Disco Needs You“
20.01.2001
verliert Thomas Gottschalk in der Sendung "Wetten, dass...?" die Saalwette und tritt daraufhin für die Vorentscheidung zum Grand Prix d<Semikolon>Eurovision an
20.01.2001
Nr. 1 der britischen Single-Charts: "Love Don`t Cost A Thing" von Jennifer Lopez
20.01.2000
Todestag von Don Abney, US-amerikanischer Jazzpianist
20.01.1999
wird der Stone Temple Pilots-Sänger Scott Weiland verhaftet, weil er versäumt hatte, eine Urinprobe für einen Drogentest abzugeben
20.01.1997
erhält Sängerin Madonna den Golden Globe für ihre Rolle der Eva Peron in "Evita"
20.01.1997
Geburtstag von Kojo Kankam, britischer Rapper und Produzent, der unter dem Namen Novelist aktiv ist.
20.01.1996
Todestag von Gerald Joseph „Gerry“ Mulligan, US-amerikanischer Jazzmusiker (Baritonsaxophon), Arrangeur und Komponist
20.01.1996
Für eine Woche ganz oben in den britischen Single-Charts: George Michael mit "Jesus To A Child"
20.01.1993
Herbert Grönemeryer heiratet seine Lebensgefährtin Anna Henkel, die Mutter seiner beiden Kinder.
20.01.1993
Die US-amerikanische Schauspielerin Audrey Hepburn (u.a. Frühstück bei Tiffany, My Fair Lady) stirbt.
20.01.1990
Auftritt von Paul McCartney in der Wembley Arena in London im Rahmen von "The Paul McCartney World Tour".
20.01.1990
Für die kommenden 3 Wochen Spitzenreiter der US-Single-Charts: Michael Bolton mit "How Am I Supposed To Live Without You"
20.01.1989
Todestag von "Whistling" Alex Moore, US-amerikanischer Sänger und Klavierspieler des Texas Blues
20.01.1988
George Harrison veröffentlicht in den USA seine Single "When We Was Fab / Zig Zag".
20.01.1988
werden die Beatles, die Beach Boys, die Drifters, die Supremes und Bob Dylan in die Rock <Semikolon>n<Semikolon> Roll Hall of Fame in New York aufgenommen
20.01.1984
Von Gloria Gaynor erscheint das Album "I Am Gloria Gaynor".
20.01.1982
Ozzy Osbourne wird mit Tollwut ins Krankenhaus eingeliefert nachdem er einer toten Fledermaus, die ihm ein Fan auf die Bühne geworfen hatte, den Kopf abgebissen hatte
20.01.1980
Neun Wochen Nummer 1 der deutschen Single-Hitparade: Die Goombay Dance Band mit "Sun Of Jamaica".
20.01.1979
Die Bee Gees erreichen mit "Too Much Heaven" den ersten Platz der US-Charts. Die Single bleibt drei Wochen Spitzenreiter.
20.01.1979
Geburtstag von Will Young, britischer Sänger und Schauspieler
20.01.1979
Spitzenreiter für die nächsten drei Wochen in den britischen Alben-Charts: Der sampler "Don`t Walk - Boogie"
20.01.1978
Die Beatles Revival Band gibt ein Konzert in Ost-Berlin.
20.01.1978
"Wuthering Heights", die Debüt-Single von Kate Bush wird in England mit der B-Seite "Kite" veröffentlicht.
20.01.1975
Todestag von Hans Olden, österreichischer Schauspieler und Sänger
20.01.1975
Die Wings veröffentlichen in den USA ihre Single "Sally G. / Junior's Farm".
20.01.1973
An der Spitze der britischen Album-Charts: Gilbert O`Sullivan mit "Back To Front"
20.01.1973
Geburtstag von Benjamin Biolay, französischer Sänger
20.01.1971
Geburtstag von Gary Barlow, Mitglied bei "Take That" und auch solo aktiv
20.01.1970
Geburtstag von Nicky Wire, Drummer bei den "Manic Street Preachers"
20.01.1970
Geburtstag von Deon Blue, geboren als Marcus Deon Thomas, Rapper bei "Pharao"
20.01.1969
Donovan veröffentlicht in den USA seine Single "Atlantis".
20.01.1968
In der New Yorker Carnegie Hall findet ein "Woody Guthrie Tribute Concert" statt, u.a. dabei Bob Dylan & The Band.
20.01.1968
Zwei Wochen Nummer 1 der deutschen Single-Hitparade: Peter Alexander mit "Der letzte Walzer"
20.01.1968
Für zwei Wochen die Nr. 1 der US-Single-Charts: John Fred & His Playboy Band mit "Judy In Disguise"
20.01.1967
Geburtstag von Jens Sembdner, deutscher Sänger und Mitglied der "Prinzen"
20.01.1967
Geburtstag von Wigald Boning, deutscher Komiker und Sänger, u.a. bei den "Doofen"
20.01.1965
Todestag von Alan Freed, der legendäre Rock<Semikolon>n<Semikolon>Roll DJ, der nach den Payola-Vorwürfen Anfang der 60er in Ungnade gefallen war, stirbt in einem Krankenhaus in Palm Springsrn"Here<Semikolon>s to you Alan Freed/ Wherever you go, whatever you do/ because the things they do today/ would make a saint out of you" (Neil Young: "Payola Blues")
20.01.1965
Geburtstag von Greg Kay, Bassist bei "The Offspring"
20.01.1965
Geburtstag von John Michael Montgomery, US-amerikanischer Country-Sänger
20.01.1965
Geburtstag von Heather Small, britische Soulsängerin
20.01.1964
Auftritt der Beatles im Olympia in Paris.
20.01.1964
In den USA veröffentlichen die Beatles ihr Album "Meet The Beatles".
20.01.1964
Musikeragent Norman Weiss bespricht mit den Beatles und Brian Epstein in Paris die Auftritte in New York und Washington D.C.
20.01.1963
Auftritt der Beatles im Cavern Club in Liverpool.
20.01.1962
Für die nächsten fünf Wochen Nummer 1 der britischen Single-Charts: "The Young Ones" mit Cliff Richard.
20.01.1962
Auftritt der Beatles im Cavern Club in Liverpool.
20.01.1961
Geburtstag von Eddie Jackson, US-amerikanisches Mitglied bei "Queensryche"
20.01.1961
Auftritt der Beatles in der Lathom Hall in Liverpool.
20.01.1960
Geburtstag von Jeff "Tain" Watts, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger
20.01.1960
Geburtstag von Iain Bayne, Mitglied von "Runrig", spielt dort Schlagzeug, Percussion und Klavier.
20.01.1960
Elvis Presley wird in der Armee zum Sergeant befördert.
20.01.1959
Geburtstag von Antoine Hervé, französischer Komponist und Pianist
20.01.1958
Singleveöffentlichung "Get a Job". Der Rock<Semikolon>n<Semikolon>Roll-Klassiker der "Silhouettes" wird veröffentlicht.
20.01.1957
Geburtstag von Andy Sheppard, englischer Jazzsaxophonist
20.01.1956
Für die nächsten vier Wochen Nummer 1 der britischen Single-Charts: Tennessee Ernie Ford und "Sixteen Tons".
20.01.1952
Geburtstag von Paul Stanley, Mitglied der US-Rockband "Kiss"
20.01.1952
Geburtstag von Ian Hill, "Judas Priest"-Musiker.
20.01.1948
Geburtstag von Mel Pritchard, Drummer bei "Barclay James Harvest"
20.01.1947
Geburtstag von George Grantham, Schlagzeuger bei Poco ("Crazy Eyes").
20.01.1946
Geburtstag von Jimmy "Chirpy" Chambers, britisches Mitgied von "Londonbeat"
20.01.1945
Geburtstag von Eric Stewart, britischer Leadgitarrist bei der 60er Jahre Band "Hotlegs" und der daraus hervorgegangenen "10cc".
20.01.1943
Geburtstag von Rick Evans, eine Hälfte des Duos „Zager & Evans“ („In The Year 2525“)
20.01.1942
Geburtstag von Billy Powell, Mitglied der „O`Jays“
20.01.1941
Geburtstag von Ron Townson, Sänger bei The 5th Dimension ("Up Up and Away", "Aquarius/Let the Sunshine In")
20.01.1933
Geburtstag von Earl Grant, US-amerikanischer Sänger, Pianist und Organist. Sein größter Hit war im Jahre 1958 der Song "The End".
20.01.1924
Geburtstag von Slim Whitman (geboren als Ottis Dewey Whitman jr.), US-amerikanischer Country-Sänger, der vor allen in den 1950er- und 1960er-Jahren mit romantischen Balladen erfolgreich war.
20.01.1922
Geburtstag von Ray Anthony (bürgerlicher Name Raymond Antonioni), US-amerikanischer Bandleader, Trompeter, Liedermacher und Schauspieler
20.01.1896
Geburtstag von George Burns, (Eigentlich: Nathan Birnbaum) US-amerikanischer Entertainer und Schauspieler. 1975 Oscar für seine Rolle in "The Sunshine Boys"


Es wurden 89 Einträge gefunden
In der Datenbank befinden sich insgesamt 29091 Datensätze.