PopHistory





Datum
Ereignis
15.04.2018
Todestag von Mick Fowler, Sänger bei Overkill.
15.04.2018
Platz 1 der US-Single-Charts: Drake mit "Nice For What"
15.04.2017
Todestag von Sylvia Moy, Songschreiberin bei Motown für u.a. Stevie Wonder ("My Cherie Amour"), Marvin Gaye oder Martha & The Vandellas. Sie stirbt im Alter von 88 Jahren an einer Lungenentzündung.
15.04.2016
Spitzenreiter der britischen Single-Charts: "One Dance" von Drake Feat. WizKid & Kyla
15.04.2016
Nummer 1 der britischen Album-Charts: The Lumineers mit "Cleopatra"
15.04.2016
Weiter Nummer 1 der deutschen Single-Charts: Alan Walker mit "Faded"
15.04.2016
Platz 1 der deutschen Album-Charts: Andrea Berg mit "Seelenleben"
15.04.2013
Todestag von Scott Miller, Sänger und Gitarrist u.a. bei Game Theory.
15.04.2012
Die Red Hot Chili Peppers werden in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.
15.04.2012
Weiter Platz 1 der britischen Single-Charts: "Call Me Maybe" von Carly Rae Jepsen
15.04.2012
Wieder Nummer 1 der britischen Album-Charts: Adele mit "21"
15.04.2011
Die deutsche Sängerin Julia Neigel (auch als Jule Neigel bekannt) veröffentlicht ihr Album "Neigelneu".
15.04.2011
Nummer 1 der deutschen Single-Charts: Jennifer Lopez Feat. Pitbull mit "On The Floor"
15.04.2008
Er ist wieder da: Der Sänger und Entertainer Howard Carpendale startet in Kempten seine Deutschland-Tournee. Der 1946 in Durban/Südafrika geborene Schlagersänger hatte sich Ende 2003 unter Tränen seiner Fans vom Musikgeschäft verabschiedet. Eine Rückkehr hatte er ausgeschlossen und gesagt, es sei ein Aus für immer...
15.04.2008
Eine bislang unbekannte Orgelkomposition von Johann Sebastian Bach (1685-1750) haben Musikwissenschaftler in Sachsen-Anhalt entdeckt. Es handle sich um eine Fantasie über den Choral "Wo Gott der Herr nicht bei uns hält", teilt die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit. Von dem Werk seien bislang nur die ersten fünf Takte bekannt gewesen.
15.04.2007
Auftritt von Sean Lennon im Tralf in Buffalo.
15.04.2006
Nr. 1 der britischen Album-Charts: Morrissey mit "Ringleader Of The Tormentors"
15.04.2003
Als erste Single ihres neuen Albums "Say You Will" veröffentlichen Fleetwood Mac den Song "Peacekeeper".
15.04.2003
Fleetwood Mc veröffentlichen ihr Album "Say You Will".
15.04.2002
Die "Böhsen Onkelz" veröffentlichen ihr Album "Dopamin". Der Longplayer wird wenig später Platz 1 in den deutschen Alben-Charts.
15.04.2001
In den nächsten fünf Wochen an der Spitze der österreichischen Single-Charts: Wheatus mit "Teenage Dirtbag"
15.04.2001
Todestag von Jeffrey Hyman (* 19. Mai 1951), besser bekannt unter seinem Künstlernamen Joey Ramone, Sänger der legendären Punkrockband Ramones
15.04.2000
Spitzenreiter der britischen Single-Charts: Craig David mit "Fill Me In"
15.04.2000
Für die nächsten 5 Wochen Nummer 1 der britischen Album-Charts: Moby mit "Play"
15.04.1996
Die Single "Nur in deinem Kopf" der Fantastischen Vier wird veröffentlicht.
15.04.1995
Erneut Nummer 1 der britischen Album-Charts: Bruce Springsteen mit "Greatest Hits"
15.04.1995
7 Wochen Nr. 1 der US-Single-Charts: Montell Jordan mit "This Is How We Do It"
15.04.1992
Geburtstag von Amy Diamond, (geboren als Amy Linnea Deasismont), schwedische Sängerin
15.04.1990
Auftritt von Paul McCartney im Joe Robbie Stadium in Miami im Rahmen von "The Paul McCartney World Tour".
15.04.1989
Vier Wochen Spitzenreiter der britischen Single-Charts: Die Bangles mit "Eternal Flame".
15.04.1989
Nr. 1 der US-Single-Charts: Fine Young Cannibals mit "She Drives Me Crazy"
15.04.1989
Für die nächsten zwei Wochen Nummer 1 der britischen Album-Charts: Deacon Blue mit "When The World Knows Your Name"
15.04.1988
Geburtstag von Eliza Doolittle (geboren als Eliza Sophie Caird), britische Singer-Songwriterin
15.04.1988
Für die nächsten vier Wochen Nr. 1 der österreichischen Single-Charts: Curacao mit "Yiasou"
15.04.1987
Der US-amerikanische Bluesmusiker Paul Butterfield tritt in Los Angeles das letzte Mal vor seinem Tode auf.
15.04.1987
Im Londoner Grosvenor House werden die "Eurythmics" als "Songwriter des Jahres" ausgezeichnet.
15.04.1986
Für die nächsten vier Wochen Nr. 1 der österreichischen Single-Charts: "Ohne Dich" von der Münchener Freiheit
15.04.1985
Platz 1 der deutschen Single-Charts für die nächsten sieben Wochen: Opus mit "Live Is Life".
15.04.1984
Für die nächsten vier Wochen Nr. 1 der österreichischen Single-Charts: Stefan Waggershausen & Alice
15.04.1983
Single-Nr. 1 in Österreich für die nächsten zwei Wochen: "99 Luftballons" von Nena
15.04.1981
Single-Nr. 1 in Österreich für die nächsten zwei Wochen: Phil Collins mit "In The Air Tonight"
15.04.1981
Geburtstag von Markus Güntner, deutscher DJ und Musiker
15.04.1979
In den österreichischen Single-Charts für die kommenden acht Wochen Spitzenreiter: Blondie mit "Heart Of Glass"
15.04.1978
Für die nächsten vier Wochen Nr. 1 der österreichischen Single-Charts: Abba mit "Take A Chance On Me"
15.04.1978
Nummer 1 der "Schlagerrallye" im WDR bei Wolfgang Neumann: Genesis mit "Follow You, Follow Me"
15.04.1978
Geburtstag von Luis Fonsi (geboren als Luis Alfonso Rodríguez López-Cepero), puertoricanischer Sänger und Komponist, der mit "Despacito" im Frühjahr 2017 einen echten Welthit landet.
15.04.1978
Spitzenreiter für die nächsten drei Wochen in den britischen Alben-Charts: Nat King Cole mit "20 Golden Greats"
15.04.1978
Nummer 1 der britischen Single-Hitparade: "I Wonder Why" mit Showaddywaddy.
15.04.1977
In den österreichischen Single-Charts für die kommenden acht Wochen Spitzenreiter: Smokie mit "Living Next Door To Alice"
15.04.1976
Für die nächsten vier Wochen Nr. 1 der österreichischen Single-Charts: Harpo mit "Moviestar"
15.04.1975
Für die nächsten vier Wochen Nr. 1 der österreichischen Single-Charts: Billy Swan mit "I Can Help"
15.04.1975
Udo Lindenberg & das Panikorchester veröffentlichen ihr Album "Votan Wahnwitz".
15.04.1974
Neu in den deutschen Single-Charts: "Das Kartenspiel" von Bruce Low. Der Titel erreicht Platz 6 und ist insgesamt 28 Wochen dabei, davon 11 in den Top10.
15.04.1974
Neu in den deutschen Single-Charts: Nazareth mit "Shanghai`d In Shanghai". 13 Wochen bleibt der Titel notiert und schafft es bis auf Platz 14.
15.04.1974
Nummer 1 der deutschen Single-Charts: Nazareth und "This Flight Tonight".
15.04.1974
Ab diesem Tage für 12 Wochen auf Platz 1 der österreichischen Single-Charts: "Seasons In The Sun" von Terry Jacks
15.04.1973
Für die nächsten vier Wochen Nr. 1 der österreichischen Single-Charts: The Sweet mit "Blockbuster"
15.04.1972
Vor 18.000 Zuschauern tritt Barbra Streisand im Forum in Los Angeles auf. Das Konzert wird mitgeschnitten und erscheint im Oktober 1972 unter dem Namen "Live Concert at the Forum" als Live-Album.
15.04.1972
Neu in den britischen Single-Charts: Johnny Cash mit "A Thing Called Love". Der Song erreicht Platz 4 und ist zehn Wochen - davon 5 in den Top10 - notiert.
15.04.1972
Neu in den britischen Single-Charts: David Cassidy mit "Could It Be Forever". Der Song erreicht Platz 2 und ist 11 Wochen - davon 6 in den Top10 - notiert.
15.04.1972
Für die nächsten fünf Wochen Nummer 1 der britischen Single-Charts: Die "Royal Scots Dragoon Guards" mit ihrer Version von "Amazing Grace".
15.04.1972
Für sechs Wochen Nummer 1 der US-amerikanischen Single-Charts: "First Time I Ever Saw Your Face" von Roberta Flack.
15.04.1972
Geburtstag von Trine Dyrholm, dänische Filmschauspielerin und Sängerin
15.04.1971
oder 14.04. ?? - Die Beatles erhalten einen Oscar für die beste Filmmusik im Jahr 1970, und zwar für den Soundtrack von "Let It Be".
15.04.1970
Geburtstag von Lafayette Fredrikson, deutscher Komponist
15.04.1968
Geburtstag von Edward John "Ed" O<Semikolon>Brien, britischer Gitarrist bei "Radiohead".
15.04.1967
Neu in den britischen Single-Charts: Jeff Beck mit "Hi Ho Silver Lining". Der Song ist sieben Wochen dabei und schafft Platz 17.
15.04.1967
Für 4 Wochen Spitzenreiter in den US-amerikanischen Single-Charts: "Something Stupid" mit Frank & Nancy Sinatra.
15.04.1967
Frank & Nancy Sinatra belegen mit ihrer Single "Somethin` Stupid" Platz 1 der britischen Single-Hitparade.
15.04.1966
Geburtstag von Samantha Fox, englisches Busenwunder und Möchte-Gern-Sängerin
15.04.1966
Geburtstag von Graeme Clark, britischer Bassist bei "Wet Wet Wet".
15.04.1966
Die "Rolling Stones" veröffentlichen ihr Album "Aftermath".
15.04.1965
Geburtstag von Christian Berg, deutscher Keyboarder bei "Okay".
15.04.1964
Für den ersten Beatles-Kinfofilm, "A Hard Day's Night", werden einige Außenaufnahmen in London gedreht. Und zwar vor dem Scala Theatre in der Scala Street, in der Tottenham Street und in Charlotte Mews.
15.04.1964
In Deutschland veröffentlichen die Beatles ihre LP "The Beatles Beat".
15.04.1963
Die Beatles treten im Riverside Dancing Club in Tenbury Wells auf.
15.04.1963
Johnny Dean bringt die erste Ausgabe des "Beatles Monthly Book" heraus.
15.04.1962
Geburtstag von Nick Kamen, britischer Sänger
15.04.1962
Die Beatles spielen im Hamburger Star Club.
15.04.1961
Die Beatles gastieren im Hamburger Top Ten Club.
15.04.1961
Geburtstag von Luca Barbarossa, italienischer Liedermacher und Sänger
15.04.1958
Geburtstag von Matt Reid, Musiker bei "Berlin".
15.04.1949
Geburtstag von Marsha Hunt, US-amerikanische Sängerin.
15.04.1948
Geburtstag von Phil Mogg, britischer Sänger von "UFO" ("Boogie").
15.04.1948
Geburtstag von Michael Kamen († 18. November 2003), US-amerikanischer Komponist, der insbesondere durch seine Filmmusik Bekanntheit erlangte, aber auch als Orchestrator, Arrangeur und Songwriter tätig war.
15.04.1947
Geburtstag von Stewart Wooly Wolstenholme, britischer Keyboarder bei "Barclay James Harvest".
15.04.1947
Geburtstag von Josef (Sepp) Krassnitzer, österreichischer Musiker und eine Hälfte von "Waterloo & Robinson".
15.04.1947
Geburtstag von Mike Chapman, gebürtiger australischer Plattenproduzent und Songwriter, der zu den führenden Köpfen der britischen Pop-Musik der 1970er Jahre zählt. Er schuf eine ganze Reihe von Hit-Singles für Bands wie The Sweet, Suzi Quatro, Smokie oder Mud und viele andere mehr. Gemeinsam mit seinem kongenialen Partner Nicky Chinn schufen sie einen unverwechselbaren Glam Rock-Sound, der unter dem Markenzeichen „Chinnichap“ berühmt wurde.
15.04.1947
Geburtstag von Bojoura (eigentlich Raina Cleuver van Melzen), niederländische Pop- und Folksängerin, die ihre größten Erfolge in den späten 1960er-Jahren und in den 1970er-Jahren verbuchen kann.
15.04.1944
Geburtstag von Dave Edmunds, britscher Gitarrist und Sänger
15.04.1943
Geburtstag von Riem de Wolff, niederländischer Musiker und eine Hälfte des Duos "Blue Diamonds".
15.04.1942
Geburtstag von Allan Clarke, britisches Mitglied von den "Hollies".
15.04.1939
Geburtstag von Marty Wilde (eigentlich Reginald Smith), britischer Sänger und Songschreiber mit einigen UK-TopTen-Plazierungen in den späten 50er Jahren ("Endless Sleep", "Donna", "ATeenager In Love", "Sea Of Love"). Vater von Ricky und Kim Wilde.
15.04.1938
Geburtstag von Walter Scholz, deutscher Trompeter. Scholz war von 1962 bis 1998Erster Solotrompeter im Sinfonieorchester des früheren SüdwestfunksBaden-Baden.
15.04.1937
Geburtstag von Bob Luman, US-amerikanischer Rockabillysänger ("Let<Semikolon>s Think About Living"). 1978 an einer Lungenentzündung gestorben.
15.04.1933
Geburtstag von Roy Clark, US-amerikanischer Countrysänger ("Yesterday, When I Was Young").
15.04.1930
Geburtstag von Irving Herbert Pomeroy III († 11. August 2007), US-amerikanischer Jazz-Trompeter
15.04.1930
Geburtstag von Richard Davis, US-amerikanischer Jazz-Bassist
15.04.1921
Die Operette "Der Vetter aus Dingsda" des Komponisten Eduard Künneke wird in Berlin uraufgeführt.
15.04.1894
Geburtstag von Bessie Smith, US-amerikanische Blueslegende.


Es wurden Einträge gefunden
In der Datenbank befinden sich insgesamt Datensätze.