PopHistory





Datum
Ereignis
17.06.2018
Wieder Platz 1 der US-Single-Charts: Drake mit "Nice For What"
17.06.2017
Im Alter von 69 Jahren stirbt Sonny Knight, Sänger und Frontmann der Lakers.
17.06.2016
Die weltweit erste Bühnenfassung des Bestsellers "Der Medicus" von Noah Gordon wird am Abend als Musical in Fulda gezeigt. Im Rahmen des dortigen Musical-Sommers sollen bis zum 28. August 2016 über 100 Aufführungen gezeigt werden.
17.06.2016
Die Red Hot Chili Peppers veröffentlichen ihr Album "The Getaway".
17.06.2016
Nummer 1 der britischen Album-Charts: "50" von Rick Astley
17.06.2016
Mit einer dreistündigen Show begeistern Bruce Springsteen und seine E Street Band am Abend rund 57.000 Fans im Münchner Olympiastadion. Mehr als 30 Titel spielen der 66-Jährige und seine Mitmusiker im Rahmen ihrer aktuellen „The River 2016“-Tour.
17.06.2016
Platz 1 der deutschen Single-Charts: David Guetta Feat. Zara Larsson mit "This One`s For You"
17.06.2016
Weiter Nummer 1 der britischen Single-Charts: "One Dance" von Drake Feat. WizKid & Kyla
17.06.2016
Weiter Spitzenreiter der deutschen Album-Charts: Volbeat mit "Seal The Deal & Let`s Boogie"
17.06.2012
Nummer 1 der britischen Single-Charts: "Call My Name" von Cheryl
17.06.2012
Weiter Nummer 1 der britischen Album-Charts: Gary Barlow & The Commonwealth Band mit "Sing"
17.06.2011
Nummer 1 der deutschen Single-Charts: LMFAO mit "Party Rock Anthem"
17.06.2011
Tim Bendzko veröffentlicht sein Debütalbum "Wenn Worte meine Sprache wären“.
17.06.2008
Katy Perry veröffentlicht ihr Album "One of the Boys".
17.06.2008
Die britische Soulsängerin Duffy wird vom Rockmagazin "Mojo" für den besten Song des Jares ausgezeichnet. Die Sängerin wurde für ihren Hit "Mercy" geehrt, weil er "zeitlos" sei, wie Chefredakteur Phil Alexander zur Begründung sagte. Er hätte zu jedem Zeitpunkt der vergangenen 50 Jahre erscheinen können. Als beste Neu-Entdeckung wurden The Last Shadow Puppets gefeiert, ein Projekt des Arctic Monkeys Sängers Alex Turner. Ausgezeichnet wurden auch die Sex Pistols, Led Zeppelin, US-Sänger Neil Diamond und Genesis.
17.06.2006
Auftritt von Ringo Starr & His All Star Band im Rosemont Theatre in Chicago.
17.06.2006
Spitzenreiter der britischen Album-Charts: Sandi Thom mit "Smile... It Confuses People"
17.06.2004
Auftritt von Paul McCartney im Olympia Stadion in Helsinki im Rahmen seiner "04 Summer Tour".
17.06.2003
Todestag von Christian Morgenstern. Der deutsche Techno-Musiker stirbt überraschend im Alter von 27 Jahren, nachdem er zuvor über Schmerzen in der Brust geklagt hatte.
17.06.2002
Ab heute 9 Wochen lang Nr. 1 der deutschen Single-Charts: Eminem mit "Without Me"
17.06.2001
In den österreichischen Single-Charts für die kommenden acht Wochen Spitzenreiter: "Angel" mit Shaggy
17.06.2000
Platz 1 der US-amerikanischen Single-Charts: "Try Again" von Aaliyah
17.06.2000
Erneut Spitzenreiter der britischen LP-Charts: Tom Jones mit "Reload"
17.06.2000
Auftritt von Ringo Starr & All Star Band im The Joint in Las Vegas.
17.06.1989
Nr. 1 der US-Single-Charts: New Kids On The Block mit "I`ll Be Loving You (Forever)"
17.06.1989
Beim Glastonbury Festival in England ergänzt Adam Clayton von U2 das Line-Up der Hothouse Flowers beim Song "Feet On The Ground".
17.06.1989
Auftritt von Paul McCartney & Band auf dem St.Vincento Festival in Rom.
17.06.1987
Geburtstag von Kendrick Lamar, geboren als Kendrick Lamar Duckworth, US-amerikanischer Rapper und Songschreiber.
17.06.1987
Rod Stewart wird Vater einer Tochter. Mutter ist das Fotomodel Kelly Emberg.
17.06.1978
"Jefferson Starship" sagen ihren Auftritt auf der Loreley ab. Sängerin Grace Slick hat Alkoholprobleme. Die enttäuschten und wütenden Fans verursachen daraufhin einen Millionenschaden.
17.06.1978
Top in den britischen Single-Charts in den nächsten zehn Wochen: John Travolta & Olivia Newton-John mit "You`re The One That I Want".
17.06.1977
Geburtstag von Robin Grubert, deutscher Sänger und Songwriter
17.06.1977
Von Hawkwind erscheint das Album "Quark, Strangeness and Charm".
17.06.1974
Neueinsteiger in den deutschen Single-Charts: The Wombles mit "Remember You`re A Womble". Sieben Wochen bleibt der Song vertreten und erreicht Platz 22.
17.06.1974
Gigliola Cinquetti steigt mit "Ja" für eine Woche auf Platz 45 in die deutschen Single-Charts ein.
17.06.1974
Geburtstag von Krayzie Bone (geboren als Anthony Henderson), US-amerikanischer Rapper. Henderson ist auch unter den Namen Leather Face, Leatha Face oder Sawed Off Gangsta bekannt. Zudem ist er Mitglied der Gruppe Bone Thugs-N-Harmony und bekannt für seine selbst produzierten, schnellen Hooks in einem Lied.
17.06.1974
Neu in den deutschen Single-Charts: Die Les Humphries Singers mit "Do You Kill Me Or Do I Kill You" auf Platz 46 - für eine Woche.
17.06.1974
Neu in den deutschen Single-Charts: Julio Iglesias mit "Komm wieder, Madonna". 12 Wochen ist der Titel notiert und erreicht Platz 29.
17.06.1972
Für die nächsten acht Wochen Spitzenreiter der britischen Longplayer-Charts: Der K-Tel-Sampler "20 Dynamic Hits"
17.06.1972
Die US-amerikanische Band The Eagles veröffentlicht ihr gleichnamiges Debüt-Album. Der Longplayer enthält u.a. die Hits "Take It Easy", "Peaceful Easy Feeling" und "Witchy Woman".
17.06.1971
Todestag von Walter Jurmann (* 12. Oktober 1903), österreichischer Komponist von Schlagern und Filmmusik
17.06.1969
Geburtstag von Kevin Thornton, Sänger bei "Color Me Badd" ("I Want to Sex You Up").
17.06.1969
Von Elvis Presley erscheint das Album "From Elvis in Memphis".
17.06.1968
Tom Jones ist Titelseite der deutschen Zeitschrift „Bravo“.
17.06.1968
Geburtstag von Charly Lownoise (eigentlich Ramon Roelofs), erfolgreicher Happy-Hardcore-DJ und -Produzent und Labelinhaber aus den Niederlanden
17.06.1967
Für die kommenden zwei Wochen erneut Nr. 1 der US-Single-Charts: "Groovin`" mit den Young Rascals, der Song stand bereits am 20.05.1967 für zwei Wochen ganz oben.
17.06.1966
Die Beatles arbeiten im Londoner EMI Tonstudio an den Songs "Here, There and Everywhere" und "Got to Get You Into My Life".
17.06.1966
Paul McCartney kauft einen Bauernhof im schottischen Kintyre.
17.06.1966
Das Album "Sounds of Silence" des US-amerikanischen Duos Simon and Garfunkel wird in den USA veröffentlicht. Es erreicht sowohl in den USA als auch in Großbritannien die erste Position der Charts.
17.06.1966
Todestag von Johnny Alexander St. Cyr (* 17. April 1890), US-amerikanischer Banjo-Spieler und Gitarrist
17.06.1966
In England erscheint von den Hollies die Single "Bus Stop".
17.06.1965
Im Londoner EMI Tonstudios stellen die Beatles ihren Song "Yesterday" fertig. Für Ringo Starrs üblichen Song auf der nächsten Beatles-LP entscheiden sich die Beatles für "Act Naturally". Nachdem "Act Naturally" eingespielt ist, nehmen die Beatles noch den Titel "Wait" auf. "Wait" wird allerdings nicht auf der nächsten Beatles-LP "Help!" erscheinen, sondern kommt erst auf der dann folgenden LP "Rubber Soul" heraus.
17.06.1964
Die Beatles geben im australischen Melbourne zwei Konzerte. Der zweite Auftritt wird gefilmt und unter dem Titel "The Beatles Sing for Shell" am 1. Juli 1964 im Fernsehen gesendet.
17.06.1964
Jay & The Americans nehmen ihren Song "Come A Little Bit Closer" auf.
17.06.1963
Die Beatles zeichnen im Studio 5 der BBC in London ihr viertes Radioprogramm "Pop Go the Beatles" auf. Ausgestrahlt wird die Sendung am 25. Juni '63. Die Beatles spielen "I Saw Her Standing There", "Anna", "Boys", "Chains", "P.S. I Love You" und "Twist and Shout".
17.06.1963
Geburtstag von Susi Hyldgaard, dänische Jazzsängerin, -pianistin und -komponistin
17.06.1963
Geburtstag von Dizzy Reed (eigentlich: Darren Reed), US-amerikanischer Keyboarder bei "Guns n<Semikolon> Roses".
17.06.1961
Die Beatles treten im Hamburger Top Ten Club auf.
17.06.1961
Elvis Presley veröffentlicht sein Album "Something for Everybody".
17.06.1958
Geburtstag von Jello Biafra (bürgerlich Eric Reed Boucher), als Leadsänger der US-Punk-Band Dead Kennedys bekannt geworden, ist ein US-amerikanischer Hardcore- und Punk-Rock-Musiker und politischer Aktivist. Nach Auflösung der Dead Kennedys 1986 wurde er Solokünstler, brachte mehrere Spoken-Word-Alben heraus und ging musikalische Kooperationen mit Bands wie Ministry (unter dem Namen Lard), No Means No, Mojo Nixon, Eugene Chadbourne, D.O.A. und den Melvins ein.
17.06.1958
Geburtstag von Claudia Mitscha-Eibl, österreichische Lehrerin und Liedermacherin
17.06.1955
Debbie Reynolds heiratet Eddie Fisher. Die Ehe hält vier Jahre.
17.06.1952
Geburtstag von Martin Herbolzheimer, deutscher Drummer der "Strassenjungs".
17.06.1949
Geburtstag von Philip Charles Lithman, genannt Snakefinger, britischer Gitarrist, der durch seine Zusammenarbeit mit den Residents bekannt wurde.
17.06.1947
Geburtstag von Gregg Rolie, Mitglied bei "Journey" und "Santana"
17.06.1947
Geburtstag von Paul Young, Musiker bei "Sad Café"
17.06.1947
Geburtstag von Eric Lewis Campbell, britischer Bassist bei "Middle Of The Road".
17.06.1946
oder 1943 ??? - Geburtstag von Barry Manilow (geboren als Barry Alan Pincus), US-amerikanischer Schmuse-Sänger.
17.06.1944
Geburtstag von Chris Spedding, britischer Gitarrist ("Motor Bikin<Semikolon>").
17.06.1942
Geburtstag von Vincent Trost, deutscher Bassist bei "Bullfrog".
17.06.1942
Geburtstag von Norman Kuhlke, Schlagzeuger der "The Swinging Blue Jeans" ("Hippy Hippy Shake").
17.06.1939
Geburtstag von Dickie Doo (eigentlich: Gerry Granahan), Sänger bei "Dickie Doo and The Don’ts" ("Click Clack").
17.06.1917
Geburtstag von Dean Martin (eigentlich: Dino Crocetti), US-amerikanischer Komiker (im Team mit Jerry Lewis), Schauspieler ("Rio Bravo") und Sänger ("Memories are Made of This", "Everybody Loves Somebody", "That<Semikolon>s Amore"). Gestorben 1995.
17.06.1917
Geburtstag Dean Martin - Amerikanischer Schauspieler geboren am 17.06.1917 in Steubenville/Ohio, gestorben am 25.12.1995 in Los Angeles Sänger. Debütierte 1949 an der Seite von Jerry Lewis in dem Film "Meine Freundin Irma". Wurde bekannt als smarter Heldendarsteller in Komödien wie "Wer war die Dame?" (1960), "Immer mit einem anderen" (1964), Western wie "4 für Texas" (1963), Spionageparodien und Katastrophenfilmen; "Auf dem Highway ist wieder die Hölle los" (1984).
17.06.1916
Geburtstag des Sängers und Songschreibers Terry Gilkyson
17.06.1910
Geburtstag von Red Foley
17.06.1882
Geburtstag von Igor Strawinsky, russischer Komponist. Schüler von Rimskij-Korsakow. Einer der beteutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, der in seinem Werk Einflüsse von Spätromantik über Impressionismus und Jazz bis zur Zwölftonmusik verarbeitete. Gestorben 6.4.1971.
17.06.1818
Geburtstag von Charles Gounod, französischer Komponist.


Es wurden Einträge gefunden
In der Datenbank befinden sich insgesamt Datensätze.