PopHistory





Datum
Ereignis
16.01.2018
Todestag von Dave Holland, Schlagzeuger bei Trapeze und Judas Priest.
16.01.2017
Von Milky Chance wird die Single "Doing Good" veröffentlicht.
16.01.2017
Todestag von Gerd Grochowski, deutscher Opernsänger der Stimmlage Bassbariton.
16.01.2017
Todestag von Helmut „Herb“ Runge, deutscher Jazz- und Unterhaltungsmusiker (Trompete, Arrangement, Orchesterleitung).
16.01.2017
Todestag von Charles „Bobo“ Shaw, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger und Bandleader.
16.01.2015
Philipp Dittberner veröffentlicht seine Single "Wolke 4".
16.01.2015
Melissa Etheridge veröffentlicht ihr Album "This Is M.E.".
16.01.2011
Spitzenreiter der britischen Single-Charts: Bruno Mars mit "Grenade"
16.01.2011
Erneut Spitzenreiter der britischen Album-Charts: "Loud" von Rihanna
16.01.2010
Todestag von Carl Smith (* 15. März 1927), US-amerikanischer Country-Sänger
16.01.2010
Weiter Spitzenreiter der US-amerikanischen Single-Charts: "Tik Tok" von Kesha
16.01.2010
Weiter Spitzenreiter der US-Album-Charts: "I Dreamed A Dream" von Susan Boyle
16.01.2009
Weiter Nummer 1 der deutschen Single-Charts: Katy Perry mit "Hot N Cold". Neueinsteiger in dieser Woche: "So ein schöner Tag" von Tim Toupet (Platz 38), "Liebe ist alles" von Adoro (Platz 60), "Please Don`t Go (Don`t You)" von der Hermes House Band (Platz 65), "Where Is The Love" von Baracuda (Platz 69), "Dancing Into Danger" von Novaspace (Platz 79), "Jede Stelle meines Körpers" von Mickie Krause (Platz 91), "Najuco Colonia" von den Höhner (Platz 95) und "Make It Mine" von Jason Mraz (Platz 100)
16.01.2009
Weiter Nummer 1 der deutschen Album-Charts: "Was muss muss - Best Of" von Herbert Grönemeyer. Neueinsteiger in dieser Woche: "Ring frei" von Lafee (Platz 6), "360 Grad Lanxess Arena" von den Höhnern (Platz 38), "Abenteuer Puhdys" von den Puhdys (Platz 46) und "Neujahrskonzert 2009" von Daniel Barenboim & Wiener Philharmoniker (Platz 97)
16.01.2009
3.000 Fans in der ausverkauften Halle Münsterland in Münster verfolgen begeistert ein Konzert des deutsch-amerikanischen Violinisten David Garrett.
16.01.2008
Der US-amerikanische Jazz-Trompeter Pete Candoli, der mit Stars wie Glenn Miller und Count Basie auftrat, stirbt im Alter von 84 Jahren in seinem Haus in Studio City (Kalifornien) an Krebs.
16.01.2000
heiratet der No Doubt-Schlagzeuger Adrian seine Freundin Nina
16.01.1999
plädiert Ol<Semikolon> Dirty Bastard vor Gericht für unschuldig. Der Wu Tang Clan-Rapper wird des Mordes und der Beihilfe zum Mord angeklagt
16.01.1999
Nr. 1 der US-amerikanischen Single-Charts: Brandy mit "Have You Ever ?"
16.01.1999
An der Spitze der britischen Single-Hitparade: Fatboy Slim mit "Praise You"
16.01.1999
Erneut Spitzenreiter der britischen Album-Charts: Robbie Williams mit "I´ve Been Expecting You"
16.01.1998
Der Schauspieler, Opernsänger, Regisseur und Theaterintendant Hermann Wedekind stirbt.
16.01.1997
In der Matthew Street in Liverpool wird die John Lennon Statue von David Webster enthüllt.
16.01.1996
erreicht das Ace Of Base-Album "The Bridge" Platinstatus in den USA
16.01.1995
sind Boyz II Men mit dem Titel "On Bended Knee" auf Platz eins der US-Charts vertreten
16.01.1995
Für die kommenden drei Wochen Spitzenreiter der deutschen Single-Charts: Mark `Oh mit "Tears Don`t Lie".
16.01.1995
Der ORF-Jugendsender FM4 geht auf Sendung.
16.01.1992
nimmt Eric Clapton sein "Unplugged"-Konzert für MTV auf
16.01.1992
Geburtstag von Maja Keuc, slowenische Sängerin, Moderatorin und Synchronsprecherin. Seit 2014 tritt sie unter dem Künstlernamen Amaya auf.
16.01.1990
Auftritt von Paul McCartney in der Wembley Arena in London im Rahmen von "The Paul McCartney World Tour".
16.01.1989
Platz 1 der deutschen Single-Charts für die nächsten sieben Wochen: Robin Beck mit "The First Time".
16.01.1988
In den nächsten zwei Wochen Nr. 1 der britischen Single-Charts: Belinda Carlisle mit "Heaven Is A Place On Earth"
16.01.1988
Nr. 1 der britischen Album-Charts: Wet Wet Wet mit "Popped In Souled Out"
16.01.1988
Nr. 1 der US-Single-Charts: George Harrison mit "Got My Mind Set On You"
16.01.1984
Michael Jackson gewinnt den American Music Award mit "Thriller" in sieben Kategorien.
16.01.1982
Top in den britischen Single-Charts in den nächsten zwei Wochen: Bucks Fizz mit "The Land Of Make Believe"
16.01.1981
In England wird die John Lennon & Yoko Ono - Single "Woman / Beautiful Boys" veröffentlicht.
16.01.1981
Geburtstag von Nick Valensi, US-amerikanischer Gitarrist der Strokes
16.01.1980
Paul McCartney wird in Tokio wegen Besitzes von Marijuana inhaftiert. Er bleibt 10 Tage im Gefängnis, bevor man ihn aus dem Land wirft.
16.01.1979
Geburtstag von Aaliyah, US-amerikanische Sängerin ("Try Again") und Schauspielerin ("Romeo Must Die"). Sie kommt am 25.8.2001 bei einem Flugzeugabsturz auf den Bahamas ums Leben.
16.01.1977
Frank zander veröffentlicht sein Album "Zander’s Zorn", das in Deutschland bis auf Platz 4 der Album-Charts kommt.
16.01.1976
Die 27. Bambi-Verleihung findet im Bayerischen Hof in München statt, u.a. erhält Otto Waalkes die Auszeichnung als "Beliebtester Fernsehliedermacher".
16.01.1976
Marius Müller-Westernhagen veröffentlicht sein Album "Bittersüß".
16.01.1976
Albumveröffentlichung "Frampton Comes Alive" - Herb Alpert<Semikolon>s A&M-Label veröffentlicht die Live-Doppel-Lp von Peter Frampton, die allein im ersten Jahr 19millionen mal verkauft wird.
16.01.1975
Michael Jackson veröffentlicht sein Album "Forever, Michael".
16.01.1973
Die Gospelsängerin Carla Ward stirbt an den Folgen zweier Schlaganfälle im Alter von 48 Jahren. Aretha Franklin nannte sie "meine Inspiration".
16.01.1972
Auftritt von John Lennon & Yoko Ono in der "Mike Douglas Show".
16.01.1972
Todestag von Ross Bagdasarian, ein recht erfolgreicher Sänger, dessen Name aber nur den wenigsten bekannt sein dürfte. Er stirbt 52-jährig in Beverly Hills. Einige Hits hatte er als Stimme hinter den Cartoonfiguren Alvin, Simon und Theodore aus der Fernsehserie The Chipmunks. Auch den einzigen Nichtcartoonhit hatte er unter falschem Namen: 1958 landete er als David Neville mit "Witch Doctor" einen Nr. 1 Hit in den USA.
16.01.1971
Erneut für 3 Wochen Nummer 1 der britischen Album-Charts "Bridge Over Troubled Water" von Simon & Garfunkel.
16.01.1971
Elvis Presley veröffentlicht sein Album "Love Letters from Elvis".
16.01.1970
Die Beatles-Plattenfirma “Apple” veröffentlicht die von Paul McCartney produzierte Single “Lontano Dagli Occhi” von Mary Hopkin in England.
16.01.1968
Geburtstag von Whitfield Crane, US-amerikanischer Sänger von "Ugly Kid Joe"
16.01.1967
Im NDR-Fernsehen läuft im Ersten Programm der ARD die 43. Ausgabe der von Chris Howland präsentierten Show „Musik aus Studio B“.
16.01.1965
Die Beatles haben im Rahmen von "Another Beatles Christmas Show" zwei Auftritte im Hammersmith Odeon in London.
16.01.1965
Geburtstag von Maxine Jones, US-amerikanische Sängerin bei En Vogue
16.01.1965
Mit „Shakin` All Over“ erscheint die erste Single der „Guess Who“.
16.01.1965
Für die nächsten zwei Wochen an der Spitze der britischen Single-Hitparade: Georgie Fame mit "Yeh Yeh"
16.01.1965
Nachdem der Song bereits am 19.12.1964 Platz der US-amerikanischen Single-Charts belegen konnte, schaffen die Supremes erneut mit "Come See About Me" Platz 1.
16.01.1964
Todestag von Noro Osvaldo Morales, puertoricanischer Mambo- und Rumbamusiker und Vertreter des Latin Jazz
16.01.1964
Die Beatles haben zwei Auftritte im Pariser Olympia Theater. In der Folge treten sie dort vom 16. Januar bis zum 4. Februar auf (frei haben sie am 21. und 28. Januar). Sie haben jeden Abend zwei, manchmal sogar drei Auftritte. Die Beatles treten zusammen auf mit der französischen Sängerin Sylvie Vartan, dem amerikanischen Musiker Trini Lopez und sechs weiteren Künstlern. Der Auftritt am 16. Januar 1964 ist jedoch ein einziges Desaster. Dreimal bricht während des Auftritts die Verstärkeranlage der Beatles zusammen. George Harrison vermutet Sabotage. Die französische Presse am nächsten Tag schrieb nichts Gutes über den Auftritt der Beatles.
16.01.1963
Die Beatles treten im Manchester Granada TV Centre live in der TV-Sendung "People and Places" auf. Zu Playback spielen sie "Ask Me Why" und "Please Please Me". Später nehmen sie im Playhouse Theatre in Manchester eine Radio-Sendung für die BBC auf. Die Beatles spielen vier Lieder: "Chains", "Please Please Me", "Three Cool Cats" und "Ask Me Why".
16.01.1963
Musicalpremiere "Hello Dolly" - Jerry Hermans (auf Thonton Wilders Komödie "Die Heiratsvermittlerin" basierendes" Musical hat in New York Premiere.
16.01.1962
Geburtstag von Paul Webb, britischer Bassist bei Talk Talk
16.01.1961
Geburtstag von Kenneth Sivertsen, norwegischer Gitarrist, Liedermacher, Jazzsänger, Komponist und Humorist
16.01.1960
Von diesem Tage an für sechs Wochen auf Platz 1 der britischen Single-Charts: "Why" von Anthony Newly.
16.01.1959
Geburtstag von Sade Adu, (Eigentlich: Helen Folasade Adu) Nigerianische/Britische Sängerin bei Sade.
16.01.1957
Little Richard nimmt „Lucille“ auf.
16.01.1957
Der italienische Dirigent Arturo Toscanini stirbt 89jährig in New York.
16.01.1957
In einem ehemaligen Weinkeller in der Matthew Street in Liverpool wird der Cavern Club eröffnet. Überregional bekannt wird der Club zu Beginn der 60er Jahre durch seine "Hausband" The Beatles.
16.01.1957
Geburtstag von Yan Style, britischer Gitarrist bei Kenny.
16.01.1950
Geburtstag von Damo Suzuki, japanischer Sänger bei Can.
16.01.1947
Geburtstag von Sandy Denny, englische Sängerin. Erst bei den Strawbs, 1968 für ein Jahr bei Fairport Convention und danach solo.
16.01.1946
Geburtstag von Ronnie Milsap, US-amerikanischer Sänger ("There`s No Gettin`Over Me"). Er ist von Geburt an blind.
16.01.1944
Geburtstag von Thomas Fritsch, deutscher Theater- und Filmschauspieler sowie auch Sänger.
16.01.1944
Geburtstag von Ramon John Philipps, US-amerikanischer Sänger der "Nashville Teens"
16.01.1944
Geburtstag von Jim Stafford,US-amerikanischer Countrysänger ("Spiders and Snakes", "Wildwood Weed")
16.01.1942
Geburtstag von Bill Francis, US-amerikanischer Keyboarder bei Dr. Hook and the Medicine Show.
16.01.1942
Geburtstag von Barbara Lynn, eigentlich Barbary Lynn Cumby, ist eine US-amerikanische Sängerin, Gitarristin und Songautorin.
16.01.1938
Let it swing - Als erste Jazzband überhaupt treten Benny Goodman und sein Orchester in der ehrwürdigen, bis dahin der E-Musik vorbehaltenen, Carnegie Hall in New York auf.
16.01.1937
Geburtstag von Bob Bogle, US-amerikanischer Bassist und Gitarrist bei den Ventures
16.01.1908
Geburtstag von Ethel Merman, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin


Es wurden Einträge gefunden
In der Datenbank befinden sich insgesamt Datensätze.