PopHistory





Datum
Ereignis
23.01.2018
Todestag von Hugh Masekela (* 4. April 1939), südafrikanischer Trompeter, Flügelhornist, Kornettist, Pianist, Sänger und Komponist. Er gilt als einer der wichtigsten Jazz- und Weltmusik-Pioniere aus Südafrika.
23.01.2018
Der zuständige Veranstalter kündigt zwei Konzerte von Britney Spears für 2018 in Deutschland an. Demnach tritt die Sängerin im Rahmen ihrer "Piece Of Me"-Tour am 6. August in Berlin und am 13. August in Mönchengladbach auf.
23.01.2018
In Wuppertal wird eine Autogrammstunde des Sängers Mike Singer abgebrochen. Zu viele Fans sorgen für ein großes Gedränge, dass einige von ihnen durch Rettungskräfte versorgt werden müssen.
23.01.2017
Todestag von Bobby Freeman, afrikanisch-amerikanischer Soul-Sänger.
23.01.2016
Todestag von James Stewart „Jimmy“ Bain, britischer Bassist, u.a. bei Rainbow und Dio.
23.01.2015
15 Jahre nach "Entspann Dich" (1999) erfüllt Achim Reichel den Wunsch seiner Fans nach einem neuen Album mit eigenen Texten und veröffentlicht seinen Longplayer "Raureif".
23.01.2015
Neue Nummer 1 der deutschen Single-Charts ist “Outside” von Calvin Harris Feat. Ellie Goulding.
23.01.2014
Bei einem illegalen Autorennen wird der kanadische Sänger Justin Bieber festgenommen. Laut Anklage steht er dabei unter Drogen, ist ohne Führerschein gefahren und leistet Widerstand bei der Festnahme.
23.01.2012
Von Silbermond erscheint die Single "Himmel auf".
23.01.2011
Nummer 1 der britischen Album-Charts: Bruno Mars mit "Doo-Wops & Hooligans"
23.01.2011
Weiter Spitzenreiter der britischen Single-Charts: Bruno Mars mit "Grenade"
23.01.2010
Im ZDF läuft die 186. Folge von "Wetten, dass...". In Friedrichshafen sind als musikalische Gäste mit dabei: Bon Jovi mit „Superman Tonight“, Ich + Ich mit „Einer von Zweien“ sowie Eros Ramazzotti mit einem Medley
23.01.2010
Spitzenreiter der US-Album-Charts: "Animal" von Kesha
23.01.2010
Todestag von Earl Wild (* 26. November 1915), US-amerikanischer Pianist, Komponist und Dirigent
23.01.2010
Weiter Spitzenreiter der US-amerikanischen Single-Charts: "Tik Tok" von Kesha
23.01.2010
Für die nächsten beiden Wochen Spitzenreiter der britischen Album-Charts: Florence & The Machine mit "Lungs"
23.01.2009
Weiter Nummer 1 der deutschen Single-Charts: Katy Perry mit "Hot N Cold". Neueinsteiger in dieser Woche: "Dance With Somebody" von Mando Diao (Platz 3), "Rehab" von Rihanna (Platz 4), "Let It Rock" von Kevin Rudolf (Platz 10) und "Niemals" vom Farin Urlaub Racing Team (Platz 28)
23.01.2009
Spitzenreiter der deutschen Album-Charts: "Adoro" von Adoro. Neueinsteiger in dieser Woche: "Into The Labyrinth" von Saxon (Platz 23), "Ballads Of A Hangman" mit Grave Digger (Platz 31), "Sports Day At Killaloe" von Fiddler`s Green (Platz 52), "Nockalm Diamant - Das Beste..." vom Nockalm Quintett (Platz 67), "Dolphin`s Dream" von Dream Dance Alliance (Platz 76), "Merriwheater Post Pavilion" von Animal Collective (Platz 79), "Sterne" von Juliane Werding (Platz 88) und "Violinkonzerte BMV 104/1041/1042/1060" von Julia Fischer (Platz 96)
23.01.2009
Bruce Springsteen veröffentlicht gemeinsam mit der E-Street-Band das Album "Working On A Dream".
23.01.2007
Todestag von David Aaron Shayman (* 21. September 1980), besser bekannt als Disco D, war ein US-amerikanischer Musikproduzent
23.01.2006
"Keys to the World", das dritte Studioalbum vom englischen Sänger Richard Ashcroft wird veröffentlicht.
23.01.2005
Todestag von John William Carson (* 23. Oktober 1925), einer der bekanntesten Fernseh-Entertainer der USA
23.01.2002
Myla Grace, das erste Kind der kanadischen Sängerin Tamia, wird geboren.
23.01.2002
Vorzeitiges Ende eines der größten Plattenverträge der Geschichte: 32 Millionen Euro erhält US-Popsängerin Mariah Carey (32) vom Musikkonzern EMI dafür, dass sie dort keine Alben mehr aufnimmt.
23.01.2001
Todestag von "Brother" Jack McDuff (Eugene McDuffy, * 17. September 1926), US-amerikanischer Jazz-Organist und Bandleader
23.01.1999
An der Spitze der britischen Single-Hitparade: 911 mit "A Little Bit More"
23.01.1999
Aus Augsburg sendet das ZDF die 114. Folge von "Wetten, dass...". Als musikalische Gäste sind dabei: Wolfgang Petry mit „Geil, geil, geil“, Udo Jürgens mit „Bring’ ein Licht ins Dunkel“, Ausschnitte aus dem Musical „Rent” sowie Cher mit “Believe” und “Strong Enough”
23.01.1999
Spitzenreiter der britischen Album-Charts: Fatboy Slim mit "You`ve Come Along Way, Baby"
23.01.1998
Auftritt von George Harrison bei der Trauerfeier für Carl Perkins an der Lambuth University in Jackson/Tenn.
23.01.1995
Courtney Love wird vor Gericht zu einem Monat "Guten Benehmen" verurteilt, weil sie während eines Fluges eine Stewardess beschimpft hatte.
23.01.1995
"TLC" stehen mit ihrem Hit "Creep" an der Spitze der US-Charts.
23.01.1993
Für die nächsten beiden Wochen Nummer 1 der britischen Album-Charts: Genesis mit "Live - The Way We Walk Volume 2: The Longs"
23.01.1993
Auftritt von Paul McCartney in der 79. Ausgabe der ZDF Fernsehsendung "Wetten Dass..." in der Saarlandhalle in Saarbrücken. Er spielt den Song "Hope Of Deliverance". Als weitere musikalische Gäste sind dabei: Roger Whittaker mit “Tauch hinab in die Nacht”, Londonbeat mit „That’s How I Feel” sowie Hape Kerkeling und Heinz Schenk mit „Witzigkeit kennt keine Grenzen“
23.01.1993
Todestag von Thomas Andrew Dorsey, auch Georgia Tom, (* 1. Juli 1899), US-amerikanischer Blues- und Gospel-Sänger und -Pianist
23.01.1991
Der Geschäftsführer des Radiosenders KLSK FM in Albuquerque, New Mexico, John Sebastian, spielt 24 Stunden lang ununterbrochen den Song "Stairway To Heaven" von "Led Zeppelin". Damit macht er seine Hörerschaft darauf aufmerksam, dass sein Sender auf das Classic-Rock-Format umgestellt hat. Er bekommt dabei zweimal Besuch von der Polizei… einmal, weil ein Hörer glaubte, der Discjockey hätte wohl einen Herzinfarkt bekommen, ein zweites Mal, weil einige Hörer überzeugt waren, der Sender wäre – acht Tage nach Beginn des Irak-Krieges – in der Hand irakischer Terroristen. , die Led-Zep-Fan Saddam Hussein geschickt hätte. Fazit von John Sebastian: „Die meisten haben uns gehört, weil sie wissen wollten, wann wir endlich damit Schluss machen.“
23.01.1990
Todestag von Allen Larkin Collins, US-amerikanischer Musiker, Mitbegründer, Gitarrist und neben Ronnie Van Zant auch Songwriter der Southern Rock-Band Lynyrd Skynyrd.
23.01.1990
Auftritt von Paul McCartney in der Wembley Arena in London im Rahmen von "The Paul McCartney World Tour".
23.01.1990
Todestag von Allen Larkin Collins (* 19. Juli 1952), US-amerikanischer Musiker. Er war Mitbegründer, Gitarrist und neben Ronald "Ronnie" Wayne Van Zant auch Songwriter der Southern Rock-Band Lynyrd Skynyrd.
23.01.1988
Im ZDF läuft die 44. Folge von "Wetten, dass...". In Basel sind als musikalische Gäste mit dabei: Nina Corti mit „Flamenco“, José Feliciano mit “The Sound of Vienna” und Ornella Muti mit “Then There Was You”
23.01.1988
Nr. 1 der britischen Album-Charts: Johnny Hates Jazz mit "Turn Back The Clock"
23.01.1988
nehmen Nirvana ein Demoband mit zehn Songs auf. Ergebnis der Aufnahmen: die erste Single wird veröffentlicht
23.01.1988
Nr. 1 der US-Single-Charts: Michael Jackson mit "The Way You Make Me Feel"
23.01.1986
Todestag von Joseph Heinrich Beuys (* 12. Mai 1921), deutscher Aktionskünstler, Bildhauer, Zeichner, Kunsttheoretiker, Pädagoge und Gelegenheitssänger ("Wir wollen Sonne statt Reagan")
23.01.1985
Im New Yorker "Roundabout Theatre" schneidet Joe Jackson einige Sessions für sein späteres Live-Doppel-Album "Big World" mit.
23.01.1982
Nr. 1 der US-Single-Charts: "I Can´t Go For That" mit Hall & Oates
23.01.1982
Geburtstag von Statik Selektah (geboren als Patrick Baril), US-amerikanischer Hip-Hop DJ und Produzent
23.01.1981
Todestag von Carl Feaster, Mitglied der "Chords"
23.01.1980
Todestag von Bobby Sherwood (* 30. Mai 1914), US-amerikanischer Jazz-Gitarrist
23.01.1978
In den USA veröffentlichen Splinter ihre Single "Motions Of Love" bei der Plattenfirma "Sark Horse" von George Harrison.
23.01.1978
Todestag von Terry Kath, Gitarrist von "Chicago". Er erschießt sich versehentlich, nachdem er mit einem Revolver herumgespielt hatte, im Alter von 32 Jahren.
23.01.1978
Paul McCartney und die Wings beenden die Schallplattenaufnahmen für die LP "London Town" in den Abbey Road Studios in London.
23.01.1977
Pink Floyd veröffentlichen ihr Album "Animals".
23.01.1976
Todestag von Paul Leroy Robeson (* 9. April 1898), US-amerikanischer Schauspieler, Sänger, Sportler, Autor und Bürgerrechtler
23.01.1975
Die US-amerikanische Sängerin Gloria Gaynor veröffentlicht mit "Never Can Say Goodbye" ihr Debüt-Album.
23.01.1974
In der ARD läuft die 10. Folge vom „Musikladen“. Mit dabei sind: Abbi Hübner - Panama Rag, Country Joe McDonald - Going down old dusty road, The Doobie Brothers - China grove, Donny Osmond - When I fall in love, Chi Coltrane - Who ever told you, Insterburg & Co. – Jägerlied, Bryan Ferry - A hard rain's gonna fall, Stevie Wonder - Living for the city, Dave Dee & Co. - Hold tight (Oldie), Stevie Wonder – Superstition
23.01.1973
Todestag von Edward „Kid“ Ory (* 25. Dezember 1886), US-amerikanischer Musiker
23.01.1972
Todestag von Maybelle Smith, auch bekannt als Big Maybelle. Die Bluessängerin stirbt mit 47 in Cleveland.
23.01.1972
Die Maus taucht zum ersten Mal in den Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger in der ARD auf und gibt der Sendung in der Folge ihren Namen.
23.01.1971
Drei Wochen Nummer 1 der US-Single-Charts: Dawn mit "Knock Three Times"
23.01.1968
Geburtstag von Tracy Lawrence, US-amerikanischer Country-Sänger
23.01.1965
Für die kommenden zwei Wochen Nr. 1 der US-Single-Charts: "Downtown" mit Petula Clark
23.01.1964
Zwei Auftritte der Beatles im Olympia in Paris.
23.01.1963
Auftritt der Beatles im Cavern Club in Liverpool.
23.01.1960
Geburtstag von Annette Benjamin-Hadrell, Musikerin bei "Hans-A-Plast".
23.01.1959
Geburtstag von Earl Falconer, britisches Mitglied bei "UB 40"
23.01.1956
Schwere Zeiten für junge Rock`n Roll-Fans in Cleveland. Dort werden jegliche "tanzähnliche Bewegungen zu Rock`n Roll Musik" in der Öffentlichkeit verboten, es sein denn ein Erziehungsberechtigter begleitet die Jugendlichen.
23.01.1952
Geburtstag von Robin Zander, Sänger bei Cheap Trick
23.01.1951
Geburtstag von Nick Woodland, britischer Rock ’n’ Roll- und Blues-Gitarrist, der in München lebt.
23.01.1950
Geburtstag von Danny Federici, US-amerikanischer Keyboarder bei Bruce Springsteens E Street Band.
23.01.1950
Geburtstag von Billy Cunningham, Bass und Percussion bei den "Box Tops"
23.01.1950
Geburtstag von Patrick Simmons, US-amerikanisches Mitglied der "Doobie Brothers"
23.01.1950
Geburtstag von Luis Alberto Spinetta, argentinischer Rockmusiker und -komponist
23.01.1948
Geburtstag von Anita Pointer, US-amerikanische Sängerin bei den Pointer Sisters.
23.01.1945
Geburtstag von Renate Kern († 18. Februar 1991) mit bürgerlichem Namen Renate Poggensee, deutsche Schlagersängerin
23.01.1943
Duke Ellington bringt die Uraufführung seines Orchesterwerks "Black, Brown and Beige" an der Carnegie Hall in New York. Das Stück wird mit gemischten Kritiken aufgenommen und obwohl es von vielen als Meisterwerk des Jazz bezeichnet wird, kürzt Ellington es in der Folge auf etwa die Hälfte.
23.01.1943
Geburtstag von Herbert Hildebrandt, deutscher Bassist bei den "Rattles"
23.01.1943
Geburtstag von Gary Burton, US-amerikanischer Jazz-Vibraphonist
23.01.1941
Am New Yorker Alvin Theatre wird das Musical "Lady in the Dark" von Ira Gershwin und Kurt Weill uraufgeführt.
23.01.1940
Geburtstag von Joe Dowell, US-amerikanischer ehemaliger Pop- und Folk-Singer-Songwriter, später arbeitete er als Werbe- und PR-Manager. Bekannt wird er 1961 durch seinen Nummer-Eins-Hit „Wooden Heart (Muss I Denn)“.
23.01.1940
Geburtstag von Johnny Russell († 3. Juli 2001), US-amerikanischer Country-Musiker und Songwriter
23.01.1920
Geburtstag von Ray Abrams, US-amerikanischer Jazz-Tenorsaxophonist dessen Stil dem Bebop zuzurechnen ist
23.01.1910
Geburtstag von Django Reinhardt († 16. Mai 1953), Gitarrist, Komponist und Bandleader. Er gilt als der Vater und Begründer des europäischen Jazz.


Es wurden Einträge gefunden
In der Datenbank befinden sich insgesamt Datensätze.