Waterloo


Interpret(en)
Abba

Autor(en)
Benny Andersson, Stig Anderson, Björn Ulvaeus

Veröffentlicht
1974

Genre(s)


PopFacts

Mit diesem Song gewannen Abba für Schweden am 06. April 1974 den Grand Prix d`Eurovision im englischen Brighton. Mit insgesamt 24 Punkten holte der Song damit 10 Punkte mehr als die bis dahin favorisierte Olivia Newton-John, die als Viertplatzierte abschl
Björn Ulvaeus über den Song und die Teilnahme am Wettbewerb: "Ich dachte, setzen wir ein Zeichen, zeigen wir uns so anders wie nur möglich, denn dann werden die Leute sich wenigstens an uns erinnern, selbst wenn wir auf dem neunten Platz landen." (Auszug
Benny Andersson: "Stig schrieb den Originaltext. Ich selbst hasste es, Texte zu schreiben. Ich kann das immer noch nicht, abgesehen von Geburtstagsständchen." (Auszug aus dem Buch "Mamma Mia! How Can I Resist You?" von Benny Andersson, Björn Ulvaeus & Jud
"Waterloo" wurde am 04. März 1974 als Single veröffentlicht.
Am 22. Oktober 2005 wurde "Waterloo" beim 50. Eurovision Song Contest (ESC) zum „Besten Lied in der Geschichte des Wettbewerbs“ gekürt.
Da "Waterloo" nicht direkt in der Handlung des Musicals "Mamma Mia!" vorkommt, wurde es als Gimmick an den Schluss gesetzt. Beim Kinofilm wurde genauso verfahren.
1974 u.a. Nummer 1 in England und Deutschland und sogar Nummer 6 in den US-Charts.
Neben der englischsprachigen Version sangen Abba auch eine schwedische, deutsche und französische Version von "Waterloo" ein.