Personalsache Waldbühne

„Personalsache Waldbühne oder mit Julia, Sindbad und Romeo nach Madagascar“ heißt das neue gemeinsame Podcast-Projekt der Radio Runde Hamm in Zusammenarbeit mit der Waldbühne Heessen für die Spielzeit 2019.

Ralf Grote wird auch in diesem Jahr hinter die Kulissen der Freilichtbühne blicken und die Entwicklung der Stücke „Romeo und Julia“, „Sindbad, der Seefahrer“ sowie „Madagascar“ begleiten.

Im Vergleich zum „Waldbühnen ABC“ des Vorjahres stellt die „Personalsache“ die Spielschar in den Vordergrund. Erfahrt alles über die großen und kleinen Rollen, über den persönlichen Einsatz in den Proben und was diese engagierten Theaterverrückten eigentlich im „richtigen Leben“ treiben.

In lockerer Reihe werdet Ihr ab Mitte des Monats die ersten Folgen regelmäßig auf unserer Homepage verfolgen können. Natürlich werden Euch die drei Spielleiter Wolfgang Barth, Andreas Brochtrop-Wegerich und Dominik Lemke in einer einstündigen Sendung über ihre Inszenierungen berichten und selbstverständlich sind wir bei allen Generalproben „Romeo und Julia“, „Sindbad, der Seefahrer“ und „Madagascar“ mit unserer Sendung „Hausbesuch“ vor Ort auf der Bühne.

Hier bekommt Ihr Tickets:

Über das Anklicken der roten Überschriften könnt Ihr Euch die Podcasts anhören.

Alex ist Mercutio in "Romeo und Julia"

Auch Alex spielt in diesem Sommer auf der Waldbühne Heessen in „Romeo und Julia“ mit. Die Rolle des „Mercutio“ verlangt ihm eine Menge ab und erwartet von ihm Szenen, die er in seiner Waldbühnen-Geschichte bis dato noch nicht gespielt hat. Auch Alex ist ein echtes Waldbühnenkind, seine Eltern gehören seit Jahren auf der Heessener Freilichtbühne zum Team. Kein Wunder also, dass Alex – wie er selbst sagt – „auf die Bühne hineingeboren“ ist. Seitdem gehört er eigentlich in jedem Jahr zur Spielschar, egal, ob Sommer- oder Wintertheater und hat schon zahlreiche Rollen spielen dürfen, wie z.B. im vergangenen Jahr bei „Dr. Dolittle“.

André ist Romeo in „Romeo und Julia“

Seit knapp fünf Jahren gehört André zur Spielschar der Waldbühne Heessen und fiebert in diesem Jahr einer der wohl größten Rollen des Sommers entgegen. Viel Hilfe und Tipps bekommt er aber von den „alten Hasen“. Dass er die Rolle des „verliebten Gockels“ durchaus spielen kann, hat André im vergangenen Jahr schon beweisen können. Dort machte er als Aladin Dornröschen in „Rabatz im Zauberwald“ schöne Augen. In diesem Sommer darf sich nun aber Julia auf André – oder besser gesagt – Romeo freuen.

Antonia ist Julia in "Romeo und Julia"

Den Auftakt zu unserer neuen Podcast-Reihe „Personalsache Waldbühne“ mit der Waldbühne Heessen macht gleich eine junge Dame, die eine der wichtigsten Rollen in diesem Sommer spielen darf.

Antonia spielt die Julia in „Romeo und Julia“. Eine Rolle mit viel Emotion und Drama. Durch ihre Eltern, die beide seit Jahren oder gar Jahrzehnten bei der Freilichtbühne im Heessener Wald aktiv sind, stand sie erstmals als 3-jährige bei der Aufführung von „Simba“ vor Publikum. Einen ersten Sprechpart hatte sie als kleine Ratte im Zauberwald, als Arielle spielte sie aber auch schon eine der Hauptrollen auf der Bühne.

Bengisu ist Scheherezade in "Sindbad, der kleine Seefahrer"

Das Faszinierende an unserem aktuellen Podcast-Projekt mit der Waldbühne Heessen ist, dass man dabei ganz tolle Menschen kennenlernen darf… zum Beispiel die „Tochter des Sultans“.

Die hört in „Sindbad, der kleine Seefahrer“ auf den orientalischen Namen Scheherezade, aber ihr Name im „wirklichen Leben“ lässt auch aufhorchen: Bengisu. Sie ist gerade frische 17 Jahre alt geworden und bastelt an ihrem Abitur, das sie im nächsten Jahr erfolgreich in Händen halten möchte.  Bengisu gehört seit fünf Jahren zur Spielschar der Heessener Freilichtbühne und darf dabei durchaus als sehr positive „Besonderheit bezeichnet werden. Warum? Das verrät Bengisu in dieser Podcast-Folge.

Jessica ist die Amme in "Romeo und Julia"

Regelmäßige Waldbühnen-Gänger kennen Jessica und ihre ausdrucksvolle Stimme als feste Größe, u.a. war sie 2017 als „die“ Dolly in „Hello Dolly“ zu sehen. Jessica gehört in diesem Jahr zur Spielschar von „Romeo und Julia“ und spielt dort die Amme. Eine Rolle, die nicht so ein Ausmaß hat, wie die in „Hello Dolly“, die aber durchaus unbedingt von Jessica gespielt werden wollte… und ja, sie darf auch in diesem Sommer wieder singen. Jessica verrät uns, dass sie „im richtigen Leben“ natürlich keine Amme ist und damals als 15-jährige auf der Heessener Freilichtbühne begonnen hat.

Justus und Vincent spielen gemeinsam in "Madagascar"

Es gibt Dinge, die sollte man nicht trennen, und von daher ist diese „Personalsache Waldbühne“ eine doppelte Personalsache. Justus und Vincent tragen nicht nur den gleichen Nachnamen und sind mit 15 Jahren gleich alt, sie spielen in diesem Jahr mit der Inszenierung von „Madagascar“ auch im gleichen Stück. Zwillinge bei der Waldbühne sind nicht alltäglich, aber für die Brüder ist es das Normalste auf der Welt… immerhin sind sie bereits ihr ganzes Leben auf der Freilichtbühne aktiv, da Mama und Papa auch echte Waldbühnen-Kinder sind und den Nachwuchs schon im Babyalter mit vor das Publikum genommen haben.

Larissa tanzt in „Madagascar“

Wir haben im Rahmen unserer diesjährigen Reihe mit der Waldbühne Heessen schon viele aus der Spielschar kennenlernen dürfen, die einen Großteil ihres Lebens auf der heimischen Freilichtbühne aktiv sind. Bei Larissa ist das anders… die 15-jährige Schülerin steht vor ihrer ersten Saison im Heessener Wald und wird im Sommer in „Madagascar“ zu sehen sein. Ihre Bühnenpremiere wird Larissa in diesem Jahr tanzend erleben und ist bei den Vorbereitungen lediglich bei den Tanzproben gefordert, aber natürlich wird sie von der Waldbühnen-Familie auch für andere wichtige Dinge eingespannt. Wir erwischen Larissa beim Interview hinter der Bühne am Samstagmorgen bei der Arbeit… und nicht beim Tanzen.

Luis ist Sindbad in "Sindbad, der kleine Seefahrer"

Luis ist gerade einmal 14 Jahre alt und darf in diesem Sommer auf der Waldbühne Heessen seine erste große Hauptrolle spielen. Im diesjährigen Kinderstück „Sindbad, der kleine Seefahrer“ hat Luis die Rolle des Sindbads bekommen. Da das Stück im Schwerpunkt an Vormittagen zu sehen ist, muss Luis dafür die Schule „sausen“ lassen. Ob das von Vorteil ist, verrät er uns der vierten Folge unserer Serie.

Malte ist Tybalt in „Romeo und Julia“

Spielen, Singen, Fechten… momentan besteht die 7-tägige Woche für Malte aus sechs Tagen Waldbühne. Er spielt in diesem Sommer die Rolle des Tybalt in „Romeo und Julia“. Seit dem Jahre 2001 ist Malte – bis auf wenige Unterbrechungen – jedes Jahr bei den Aufführungen der Heessener Freilichtbühne mit dabei. Dass Fechten für ihn nichts Neues ist, und was der Tybalt für ein Typ ist, verrät uns Malte in dieser Folge.

Matthis ist Hassan in "Sindbad, der kleine Seefahrer"

Matthis reist in diesem Sommer schauspielerisch ebenfalls in den Vorderen Orient. Der 15-jährige spielt in „Sindbad, der kleine Seefahrer“ die Rolle des Hassan auf der Waldbühne Heessen. Matthis kommt trotz seines jugendlichen Alters schon auf sage und schreibe 13 Jahre Waldbühnen-Erfahrung. Die Spielzeit 2019 ist aber eine ganz besondere für den Schüler, denn erstmals hat er eine Sprechrolle bekommen… und die ist nicht mal klein. Wie klappt es denn da mit dem Auswendiglernen? Er verrät es Euch in Folge 6 unserer Podcast-Reihe.

Reinold ist Maurice in "Madagascar"

Eigentlich hatte Reinold gar nicht vor, auf der Waldbühne Heessen zu spielen… er begleitete lediglich seine Tochter und wollte sich die Rollenverteilung anschauen. Ende vom Lied: Er bekam gleich selbst eine Rolle. Seit dem Jahr 2000 gehört Reinold nun zur Spielschar der Freilichtbühne am Rande des Heessener Waldes. Im Sommer 2019 spielt er in „Madagascar“ mit Maurice, den Berater des Königs, und nicht nur das, er ist einer der Lemuren. Stellt sich die Frage, was macht er denn im „richtigen Leben“. Die können wir Euch beantworten: Er arbeitet als Prokurist, aber das erzählt er Euch auch gerne selbst in dieser Podcast-Folge.

Sebastian ist Marty in "Madagascar"

Was darf man auf der Waldbühne Heessen spielen, wenn man schon 30 Jahre dabei ist? Wie wäre es mit einem abenteuerliebenden Zebra in „Madagascar“? Das hat sich scheinbar auch Spielleiter Andreas Brochtrop Wegerich gedacht, als er Sebastian um die Besetzung der Rolle des Zebras Marty in seinem Stück bat. Sebastian führte in den vergangenen Spielzeiten selbst mehrmals Regie, hat in 2019 aber „spielleiterfrei“ und freut sich (Achtung Wortspiel) tierisch auf seine Hauptrolle als Zebra. Im Alter von 13 Jahren ist er damals zur Waldbühne gekommen, was ihm letztlich auch beruflich ein ums andere Mal geholfen hat.

Vivien ist Rico in „Madagascar“

So unterschiedlich können die Rollen bei der Waldbühne Heessen sein… während Vivien im vergangenen Sommer noch im „Cabaret“ tanzte, verwandelt sie sich 2019 in einen Pinguin. In „Madagascar“ spielt sie die Rolle des Rico, der bei den Pinguinen nachweislich – laut Drehbuch – der Nahkampfexperte ist. Vivien spielt seit dem Jahr 2000 auf der Heessener Freilichtbühne. Bis auf eine zweijährige Pause ist sie in jedem Jahr dabei, u.a. durfte sie so schönen Rollen wie der „Biene Maja“ oder „Tabaluga“ Leben einhauchen. Im „richtigen Leben“ steht Vivien auch regelmäßig vor Publikum, dann sind das aber meist keine 1.700 Menschen, sondern eher 25. Was sie da macht, verrät sie uns in Folge Nummer 7 der „Personalsache Waldbühne“.