„Sonny Boys“ kommen ins Kurhaus

Am Mittwoch, 30. Oktober, zeigt das Detmolder Landestheater seine frische Inszenierung des Komödien-Klassikers um 19.30 Uhr im Kurhaus. In der Rolle des rachsüchtigen und zugleich verzweifelten Willie Clark brilliert der bekannte Schauspieler Heinrich Schafmeister.

Sonny Boys (Foto: Jochen Quast)

Willie Clark und Al Lewis waren die legendären „Sonny Boys", zwei unschlagbare Komödianten, die überall für ihre Auftritte frenetisch gefeiert wurden. Über Jahrzehnte hinweg standen sie gemeinsam auf den großen Bühnen der bekanntesten Varietés. Doch so gut das Zusammenspiel im Rampenlicht funktionierte – hinter den Kulissen sah die Welt ganz anders aus: Das ach so charmante Comedy-Duo konnte sich auf den Tod nicht ausstehen. Nach 43 Jahren hatte Al schließlich genug und warf das Handtuch. Seither haben die beiden kein Wort mehr miteinander gesprochen.

An die alten Erfolge konnte Willie allein nie mehr anknüpfen, er ist zum zynischen Nörgler mit Hang zur Selbstüberschätzung geworden, allein mit dem Fernseher als treuem Partner. Eines Tages kommt sein Neffe Ben mit einem verlockenden Angebot: das Fernsehen will eine Show über die große Zeit des Varieté senden und da dürfen die „Sonny Boys" natürlich nicht fehlen. Das bedeutet, dass sich Willie und Al nach jahrelanger Funkstille wieder miteinander auseinandersetzen müssen. Das Wiedersehen gerät zum Desaster und Ben muss all seine Überredungskunst aufbieten, damit die beiden alternden Diven sich nicht schon vor dem Auftritt umbringen.

Im Dezember 1972 wurde Neil Simons bissige Boulevard-Komödie über das Showbusiness am New Yorker Broadway uraufgeführt, ein Jahr später folgte die deutsche Premiere mit Bernhard Minetti (Al) und Martin Held (Willie) in Berlin. Längst hat sich das Stück zum Klassiker entwickelt, der immer noch gern auf den Theaterbühnen weltweit gespielt wird.

Am Mittwoch, 30. Oktober, zeigt das Detmolder Landestheater seine frische Inszenierung der Komödie um 19.30 Uhr im Kurhaus. In der Rolle des rachsüchtigen und zugleich verzweifelten Willie Clark brilliert Heinrich Schafmeister, nicht nur aus Kinofilmen wie „Comedian Harmonists" oder „Das Sams" bekannt, sondern auch aus Fernsehserien wie „Wilsberg“ oder „Wie erziehe ich meine Eltern". An seiner Seite glänzt das langjährige Detmolder Ensemblemitglied Jürgen Roth als leicht seniler Rentner Al Lewis. Eine Hommage an das Showgeschäft, mit Witz, flotten Sprüchen und sozialkritischen Untertönen.

Ob sich die zwei am Ende doch zusammenraufen? Karten gibt’s beim städtischen Kulturbüro, allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Web-Shop unter www.hamm.de/kultur