Rüdiger Baldauf`s Trumpet Nights in Hamm und Lünen

Zwei hochklassige Jazz-Konzerte binnen drei Tagen in Hamm und Lünen mit einer Formation… das ließen sich die Jazz-Experten der Radio Runde Hamm – Klaus Skrzipietz sowie Pedda Scheurer und Rocio Siekaup – nicht entgehen und berichten von beiden Konzerten für Euch.

Rüdiger Baldauf`s Trumpet Night am 3. Oktober in Hamm

Max Mutzke in Hamm

Rüdiger Baldauf nach dem Konzert in Hamm

Rüdiger Baldauf`s Trumpet Night am 6. Oktober in Lünen

Max Mutzke in Lünen

Die komplette Band nach dem Konzert in Lünen

Nach dem Konzert führt Pedda Scheurer (l.) das Backstage-Interview mit Max Mutzke und Rüdiger Baldauf.

Klaus Skrzipietz war am 3. Oktober vor Ort im Kurhaus Bad Hamm, Pedda Scheurer und Rocio Siekaup am 6. Oktober im Heinz-Hilpert-Theater in Lünen. An beiden Abenden stand Rüdiger Baldauf mit seiner „Trumpet Night“-Band auf der Bühne.

Klaus Skrzipietz:
Am 3. Oktober konnten die Besucher im Kurhaus ein hochkarätiges Konzert der Spitzenklasse geniessen. Rüdiger Baldauf war mit seinem Programm „Rüdiger Baldauf Trumpet Night" Gast vom Kulturamt der Stadt Hamm.

Die Band von Rüdiger Baldauf in der Besetzung
Bruno Müller (Gitarre), Christian Frentzen (Keyboard, Piano), Marius Goldhammer (Bass) und Thomas Heinz (Drums)
wurde durch die zwei Trompeter Lorenzo Ludemann und Joo Kraus verstärkt.

Absolut bereichert wurde der Abend von dem Ausnahmesänger Max Mutzke, der mit seinen Songs dem Einbezug der Besucher und dem neuarrangierten „Come Together“ der Beatles – einem Vorgriff auf das nächste Projekt von Rüdiger Baldauf – begeisterte.

Mit den satten Sounds und den Solis aller Musiker war es ein Konzertabend der absoluten Klasse.

Pedda Scheurer & Rocio Siekaup:
Eine explosive Mischung, die begeisterte

Einen denkwürdigen Abend erlebten die ca. 150 Zuhörer im leider nicht ausverkauften Saal des Heinz-Hilpert-Theaters in Lünen. Rüdiger Baldauf (tp.) spielte auf und hatte eine hochkarätige Band für den Abend zusammengestellt, die den Saal zum Kochen brachte. Stargast Max Mutzke zeigte sein ganzes Können, ohne große Attitüde, dafür aber mit dem festen Willen, das Publikum auf diese eigenwillige Reise mitzunehmen.

Eher selten kommt es vor, dass Jazz oder Jazzrock so spielerisch an die Zuschauer herangetragen wird, wie an diesem außergewöhnlichen Abend. Das lag zum Einen am Gesamtkonzept der Veranstaltung, das sich zum Ziel setzte, hochklassige Musiker Stücke spielen zu lassen, die nicht ins gängige Jazz-Milieu , sondern eher in die Sparten Soul, Funk oder gar Pop passen und zum Anderen an der Kunst der Reduktion aller beteiligten Musiker, sich gegebenenfalls zurückzunehmen, wenn die Musik es erfordert.

Launige Moderationen mit Erklärungen zu den einzelnen Stücken der Show, verliehen der Veranstaltung eine gewisse Art von Glamour im besten Sinne von gelungener  Unterhaltungskultur.

Eigentlich ist der Veranstaltungsort mit seinen Plüschsitzen ja nicht unbedingt für Tanzpartys geeignet, aber am Ende des Konzerts standen fast alle Besucher vor ihren Stühlen und bewegten sich zur Musik oder klatschten mit.

Nach dem Konzert bekam die Radio Runde Hamm noch die Gelegenheit, sich ausführlich mit Max Mutzke und Rüdiger Baldauf zu unterhalten. Das komplette Interview gibt es am Donnerstag, 31. Oktober 2019, um 21 Uhr in der „offbeat oase“ in unserem Programm auf der Frequenz UKW 105,0 zu hören.

Fotogalerie