Rezeptfrei: Noch einmal Vorhofflimmern

Wir schließen in unserer Sendung "Rezeptfrei" am Dienstag, 5. Februar, um 21.00 Uhr das Thema Vorhofflimmern ab.

Angelika und Klaus Krause moderieren "Rezeptfrei".

Welche Möglichkeiten hat der Arzt, um Vorhofflimmern festzustellen?

Vorhofflimmern ist zwar nicht tödlich, kann aber einen Schlaganfall auslösen. 

Aber es gibt heute schon Ereignisrekorder, die unter die Haut gebracht werden, und die jede Veränderung in unserem Körper aufzeichnen können. 

Aber um das genau nachzulesen, kann man sich gegen eine kleine Spende von 3 € in Briefmarken die Broschüre „Herz außer Takt – Vorhofflimmern“ bestellen. 

Informationen unter www.herzstiftung.de

Jeder, der Vorhofflimmern hat - denn Vorhofflimmern ist schon bald eine Volkskrankheit mit 2 Mio. Erkrankten, Tendenz steigend - sollte diese 3 € anlegen.

Noch einen Hinweis in eigener Sache, wir von der Selbsthilgegruppe Herzerkrankungen starten am 20. März 2019 um 15.30 Uhr mit einem Seminar für Herzkranke, die gerade die Prognose erhalten haben oder ein Ereignis hatten. Da die Teilnehmerzahl auf 40 begrenzt ist, ist eine Anmeldung unter shgherz@gmail.com nötig.

Anmeldetermin ist bis zum 15.03.2019, eine Teilnahme wird von uns dann schriftlich bestätigt.