Kinderlachen zum 20. Mal als Christkind unterwegs

Der gemeinnützige Dortmunder Verein Kinderlachen unterstützte erneut das Christkind und besuchte an Heiligabend die Dortmunder Kinderklinik.

In diesem Jahr u.a. als Christkinder auf den Fluren unterwegs: Kinderlachen-Mitgründer Marc Peine (vorne v.l.), Schirmherr Matze Knop, Sebastian Palka (ehrenamtliches Mitglied), Botschafterin Nika Krosny und Ex-Monrose-Sängerin Bahar Kizil.

Kinderlachen-Schirmherr Matze Knop und Botschafterin Nika Krosny überraschten die kleinen Patienten, die Weihnachten im Krankenhaus anstatt zu Hause verbringen müssen.

Die Kinderlachen-Delegation hatte viele große und kleine Präsente für die Kinder mit dabei.

Sängerin Bahar Kizil sowie Schauspielerin und Kinderlachen-Botschafterin Nika Krosny am Bett eines kranken Patienten.

Diese junge Familie freute sich über den Besuch von Matze Knop (2.v.l.), Kinderlachen-Mitgründer Marc Peine (2.v.r.) und Botschafterin Nika Krosny (r.).

Natürlich kam Kinderlachen-Gründer Marc Peine nicht mit leeren Händen und überraschte die kleinen Patienten, die die Weihnachtszeit im Krankenhaus verbringen müssen, mit rund 250 Geschenken. An diesen beteiligten sich erstmals die Kunden und Mitarbeiter des Modehauses AppelrathCüpper. Sie spendeten Spielzeug und andere Präsente im Gegenwert von 3.000 Euro.

Mit dabei waren auch Kinderlachen-Schirmherr Matze Knop, Kinderlachen-Botschafterin Nika Krosny, und Ex-Monrose-Sängerin Bahar Kizil die gemeinsam mit den ehrenamtlichen Helfern die bunten, mit farbigen Schleifen verzierten Päckchen auf den Stationen verteilten.

„Leider sind einige Kinder so krank, dass sie die Weihnachtszeit im Krankenhaus verbringen müssen. Das ist natürlich sehr traurig. Wir möchten sie auf andere Gedanken bringen, sie Lachen sehen und ihnen den Glauben an das Fest der Liebe erhalten“, erklären die beiden Kinderlachen-Gründer Marc Peine und Christian Vosseler. „Das erreichen wir natürlich nicht allein mit den Präsenten, sondern vielmehr über die menschliche Aufmerksamkeit, die ihnen dabei zuteil wird.“

Kranken Kindern eine Freude zu bereiten, ist der Ursprungsgedanke von Kinderlachen. Im Jahr 2000 beschenkten die Gründer Christian Vosseler und Marc Peine erstmals die kleinen Patienten der Kinderklinik. Aus diesem spontanen Besuch wurde nicht nur eine jährlich wiederkehrende Aktion, die sich in diesem Jahr zum 20. Mal jährt, sondern auch der Initialzünder, den Verein Kinderlachen zu gründen. „Das Strahlen in den Kinderaugen löste ein unbeschreibliches Gefühl in uns aus. Es war der Moment, der alles veränderte“, erinnert sich Marc Peine. „Uns war schnell klar, dass eine einzige Aktion einmal im Jahr nicht ausreicht.“

Mittlerweile sind zahlreiche andere Projekte hinzugekommen, der Besuch der Dortmunder Kinderklinik am 24. Dezember ist aber weiterhin ein fester Bestandteil in den Terminkalendern der beiden Vereinsgründer. Und gemeinsam mit ihrem Team gaben sie erneut ihr Bestes, um die Kleinen vom Krankenhausalltag abzulenken, spielten mit ihnen und munterten sie im Falle von Matze Knop mit Humor auf. Rund vier Stunden zog die Kinderlachen-Delegation von Etage zu Etage und verteilte Einkaufsgutscheine, CDs, DVDs, Gesellschaftsspiele, Kuscheltiere, Spielzeug, Spieluhren, BVB-Trikots, Baby-Bekleidung und Bücher an die Kinder.

www.kinderlachen.de