Giant Rooks: Ausverkauftes Heimspiel!

Winterpause beendet – die Giant Rooks sind wieder da! Und wie!! Im ausverkauften Festsaal des Maxi-Parks spielte die fünfköpfige Band ihr erstes Konzert 2019.

Die angekündigte – und zum Teil schon ausverkaufte – „Wild Stare“-Tour der Giant Rooks startet zwar erst am 22. April in Stuttgart, aber bis dahin wollten sich Fred, Finn, Luca, Finn-Bo und Johnny scheinbar nicht nur die Zeit im Proberaum vertreiben, und so wurde kurz vor Jahresende 2018 ein Konzerttermin für den 9. März 2019 in Hamm in den Kalender aufgenommen.

Die Hammer Jungs wohnen inzwischen in Berlin und freuten sich sichtlich in ihre Heimatstadt zurückzukehren. 1.000 Menschen bereiteten der Band einen begeisterten Empfang. Wie fast immer auf den Konzerten der Giant Rooks war das Publikum auch im Maxi-Park ein generationsübergreifender Mix. Auf der heimischen Bühne kommt natürlich stets der Charakter eines „Klassentreffens“ dazu, denn viele, die den Weg der ehemaligen Schülerband des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums verfolgt haben, möchten natürlich immer gerne wissen „wat ausse Jäuster geworden iss“ und sind vor Ort… wir von der Radio Runde Hamm gehören da ja bekanntlich auch seit den Anfängen der jungen Musiker dazu. 

„2014 haben wir da drüben auf dem Freiherr-vom-Stein unser erstes Konzert gespielt“, sagt Sänger Fred zur Begrüßung und ergänzt „das war Rock gegen rechts… wer war dabei?“ Und tatsächlich schnellen einige Hände im Publikum nach oben. Wie geschrieben, man will „wissen watt ausse Jäuster geworden iss“.

Bevor die Giant Rooks aber um kurz vor 21 Uhr die Bühne betreten, darf sich zunächst die 18-jährige Amilli aus Bochum mit ihrer dreiköpfigen Band eine knappe halbe Stunde vorstellen. Amilli ist spätestens seit dem letzten Dezember kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Musikszene, denn sie wurde mit der 1LIVE Krone in der Kategorie Förderpreis ausgezeichnet. Sie hüllt den Festsaal mit ihrem kühlen Elektrosound-Pop ein.

Dann aber gehen die Temperaturen hoch, das Aufschreien der jungen Damen erreicht einen ersten Höhepunkt… die Giant Rooks sind da. Nach einem prall gefüllten Tour- und Festivalkalender 2018 erstmals seit vier Monaten wieder „On Stage“ und voller Spielfreude. Natürlich lechzen die langjährigen Fans langsam nach neuer Musik und drängen endlich auf das erste Album der Band, aber wenn die Giant Rooks live auftreten, ist das alles vergessen. Zu begeisternd ist die stetig wachsende Perfektion der Band, die es versteht, ihren älteren Songs immer wieder ein Update zu verpassen. Bestes Beispiel „Nightingales Of Walled City“… schon immer eine Tanznummer, aber inzwischen ein „absolutes Brett“. Jungs, bringt den als Remix raus!!

Aktuellen Infos zur Folge werden die Giant Rooks im April eine neue EP veröffentlichen. Da darf man dann mal gespannt sein, was kommt. Der „Nightingale“-Remix sicher nicht, aber vielleicht „Head By Head“, einen neuen Song, den die Band in Hamm vorstellte, und der sehr gut beim Festsaal-Publikum ankam. Zu den Höhepunkten des insgesamt 75-minütigen Konzertes gehörten aber auf jeden Fall „Chapels“ und „New Estate“ sowie die aktuelle Single „Wild Stare“ in der Zugabe. 

Schöne Szene am Rande… und wahrscheinlich gibt es die nur beim Heimspiel in Hamm: Sprechchöre der Fans für Johnny an den Tasten. Das macht Spaß!

Der Abend endet dann auch mit dem eben zitierten „Klassentreffen“-Charakter. Am Souvenir-Stand haben Fans und Freunde ausgiebig Gelegenheit mit den fünf jungen Musikern zu sprechen, sich Autogramme zu holen oder gar ein Selfie zu ergattern. Die Giant Rooks freuen sich richtig, den einen oder anderen Bekannten zu treffen. Die nächste Gelegenheit dazu ergibt sich am 24. April in Münster, wenn die Band im Rahmen ihrer „Wild Stare“-Tour im Skaters Palace spielen wird. Das Konzert ist übrigens ebenfalls schon ausverkauft… nicht nur, weil sich auch viele Fans aus Hamm wieder auf den Weg machen werden. Der Schreiber dieser Zeilen auch, denn ich „muss ja wissen, watt ausse Jäuster geworden iss“.