The Addams Family: Grusical im Kurhaus Bad Hamm

Die Familie Addams besteht aus: Mutter Morticia und Vater Gomez, den Kindern Wednesday und Pugsley, Onkel Fester und Grandma. Ab und zu schaut auch Vetter Itt mal vorbei, außerdem gehören noch Butler Lurch und das dienstbeflissene "eiskalte Händchen" mit zum Haushalt.

The Addams Family (© Birgit Hupfeld)

So weit, so "scheinbar" normal. Allerdings nur von außen betrachtet, bei näherem Hinsehen ist die Familie dann doch eher ungewöhnlich. Sie lebt in einem gotisch anmutenden Herrenhaus mit Folterkammer und Falltüren und hat makabre Interessen. Morticia und Gomez duellieren sich z. B. gern, Wednesday foltert ihren Bruder Pugsley, die ganze Familie trägt schwarz. Was für die Addams‘ normal ist, finden Außenstehende meist bizarr. Aber die Familie hält zusammen, die Eltern sind sich in inniger Liebe zugetan, die im Laufe der Ehejahre nicht im Mindesten erkaltet ist und beide würden alles für ihre Kinder tun.

Doch Kinder werden erwachsen und auch die selbsternannte "Prinzessin der Finsternis" hat Gefühle – Wednesday ist verliebt! Nur schlägt ihr Herz ausgerechnet für den höchst "normalen", hübschen und intelligenten Lucas Beineke. In ihrer Not vertraut sich Wednesday ihrem Vater an und ringt ihm das Versprechen ab, Morticia nichts zu erzählen, die den Auserwählten sicher nicht gutheißen würde. Das stürzt den armen Gomez in doppelte Nöte: Ein Geheimnis vor Morticia, seiner geliebten Frau, die er noch nie belogen hat? Und die Tochter plötzlich erwachsen geworden und verliebt? In einen, der so ganz anders ist? Ein schier unerträglicher Alptraum für den armen Mann. Als sich dann auch noch Lucas‘ Eltern zu einem Kennenlern-Dinner bei den Addams‘ ankündigen, droht die Situation vollends zu eskalieren.

1938 tauchten die Addams‘ erstmals als Cartoonfiguren auf, nach Fernseh- und Kinofilm-Erfolgen eroberte die bizarre Familie 2009 dann erstmals die Musicalbühne. 2014 feierte das Stück mit Uwe Kröger als Gomez seine deutsche Premiere in Merzig.

Jetzt hat sich das Landestheater Detmold des schaurig-komischen Grusicals angenommen und zeigt seine brandneue Inszenierung über eine unkonventionelle Familie, Liebe, Ehrlichkeit und das Erwachsenwerden am Sonntag, 24. Februar, um 19.30 Uhr im Kurhaus Bad Hamm.

Schnippen Sie mit! Karten gibt es beim Kulturbüro der Stadt Hamm, allen Eventim-Vorverkaufsstellen und im Web-Shop unter www.hamm.de/kultur.