“Radioverrückte” beim Frühstück

Zu ihrem inzwischen traditionellen Jahresauftaktfrühstück trafen sich jetzt wieder die Mitglieder der Radio Runde Hamm mit Gästen und Unterstützern in der St. Barbara-Klinik.

Die Radio Runde Hamm startete mit einem gemeinsamen Frühstück für Mitgliedern und Gästen ins neue Jahr.

Der Sendeleiter und Vorsitzender der ehrenamtlichen Radiomacher, Ralf Grote, freute sich besonders, dass er auch in diesem Jahr mit Hans Gerd Nowoczin den Vorsitzenden der Veranstaltergemeinschaft der Lippewelle Hamm als Gast begrüßen konnte.

„Für mich ist die tägliche Stunde Bürgerfunk seit Anbeginn fest verankerter Bestandteil im lokalen Radioprogramm“, machte Nowoczin den Mitgliedern deutlich und lobte ausdrücklich das Engagement der Radio Runde. Der heimische Bürgerfunk ist seit Juni 1990 täglich auf den Frequenzen der Lippewelle zu hören. Immer wieder habe es in der Vergangenheit gesetzliche Veränderungen gegeben, die es dem Bürgerfunk in NRW nicht immer leicht gemacht hätten, so Nowoczin, es spreche aber für die Qualität der Radio Runde Hamm, dass diese sich jeder Veränderung gestellt habe.

„Man muss schon eine gehörige Portion Radioverrücktheit mitbringen“, stimmte ihm Ralf Grote zu, der seit 1999 aktiver Bürgerfunker ist. Zuletzt hat eine finanzielle Förderung der Landesmedienanstalt geholfen, das in die Jahre gekommene Studio umfassend zu sanieren und der aktuellen Technik anzupassen. „Der Schritt war überfällig“, bilanzierten Simon Brinkmann und Hendrik Frost, die die Umbaumaßnahme koordiniert und in Eigenregie umgesetzt haben. „Zumal das Land bereits angekündigt hat, die Förderungen in diesem Jahr massiv zurückzufahren“, ergänzt Grote. Dass sich die Investition auch hörbar gelohnt habe, lobte Marie Budich-Schulte von der Lippewelle und fügt hinzu: „Klanglich und qualitativ haben sich die Produktionen seitdem sehr verbessert.“

Dem gemeinsamen Gedankenaustausch beim Frühstück schloss sich eine Führung durch das neue Studio an. „Das macht wirklich Lust aufs Radiomachen“, staunte Maike Richter vom Kulturbüro der Stadt Hamm. Dem konnten sich die Mitglieder der Radio Runde Hamm nur anschließen. „Das, was wir hier jetzt nutzen können, hat einen echten Motivationsschub bei den Mitgliedern ausgelöst“, zeigte sich Ralf Grote zufrieden und lud alle Interessierten zu weiteren „radio-aktiven“ Besuchen im Studio ein.

Kontakt: info@radiorundehamm.de oder Tel.: 02381 / 3078367