6. Kinderlachen-Open erzielten 36.000 Euro für den guten Zweck

Es wurde mal wieder gepitcht, gechippt und geputtet was das Zeug hält bei der sechsten Auflage der Kinderlachen-Open. Mehr als 120 Amateur- und Hobby-Golfer schwangen beim Benefizturnier des gemeinnützigen Dortmunder Vereins Kinderlachen e.V. im Golfclub Gut Neuenhof in Fröndenberg erneut die Schläger für den guten Zweck.

Bei den diesjährigen Kinderlachen-Open waren unter anderem dabei: Ex-Speerwurf-Weltmeisterin Steffi Nerius (l.), Ex-Stabhochspringer Björn Otto (3.v.l.), Marc Peine (4.v.l., Mitgründer und Geschäftsführer von Kinderlachen.e.V.), Hundeprofi Martin Rütter (5.v.l.), Comedian und Kinderlachen-Schirmherr Matze Knop (3.v.r.) und Comedian Chris Tall (2.v.r.).

Comedian und Kinderlachen-Schirmherr Matze Knop (2.v.r.) sowie Comedian Chris Tall (2.v.l.) sorgten zur Freude der beiden Kinderlachen-Gründer Marc Peine (l.) und Christian Vosseler (r.) bei der Aftershowparty am Abend mit einer Comedy-Einlage für beste Unterhaltung.

Das diesjährige Benefizturnier erzielte mit 36.000 Euro einen neuen Spendenrekord, darüber freuten sich v.l.: Martin Rütter, Chris Tall, Benjamin Wuttke, Matze Knop und Christian Vosseler.

Showmaster Harry Wijnvoord und Schauspielerin Yvonne de Bark waren ebenfalls unter den Teilnehmern.

Die Stimmung auf und neben dem Grün konnte kaum besser sein – denn sie erspielten eine fantastische Spendensumme in Höhe von 36.000 Euro. Mit dabei waren auch einige bekannte Gesichter aus Sport, Wirtschaft und TV wie unter anderem Comedian und Kinderlachen-Schirmherr Matze Knop, „Hundeprofi“ Martin Rütter, Showmaster Harry Wijnvoord, Comedian Chris Tall, Schauspielerin Yvonne de Bark, Ex-Speerwurf-Weltmeisterin Steffi Nerius, Ex-Stabhochspringer Björn Otto sowie die Golf-Profis Benjamin Wuttke und Alex Lange. Als Moderator war Uwe Bornemeier mit an Bord.

„Ich freue mich, dass wir mit unserer bereits sechsten Veranstaltung wieder auf so positive Resonanz gestoßen sind. Jeder einzelne hat sich enorm angestrengt und das Letzte aus sich herausgeholt. Für dieses Engagement möchten wir uns bei allen Beteiligten herzlichst bedanken“, freut sich Mike Hauschopp, Organisator und ehrenamtlicher Repräsentant des Kinderlachen e.V., und ergänzt: „Mit dem Geld können wir sicherlich viele Kinder und tolle Projekte unterstützen. Ich hoffe, dass das Interesse auch in den kommenden Jahren so hervorragend bleibt und die nächsten Golf-Open einen ähnlich guten Erfolg erzielen.“

Gespielt wurde im „Zweier-Scramble“. Auf dem Grün forderte Golf-Profi und Kinderlachen-Botschafter Benjamin Wuttke zum „beat the pro“ auf, während Alex Lange, seinerseits "German Longdrive Professional", für einen kleinen Spendenbeitrag ein Par-5-Loch zu einem Par-3-Loch schrumpfen ließ. Daneben konnten die Teilnehmer bei den klassischen Sonderwertungen „Nearest to the Pin“, „Longest Drive“ und „Hole in One“ (Loch 18) hochwertige Preise gewinnen.

Comedy-Einlage bei Abschlussfeier
Am Abend schloss sich die Aftershowparty an, bei der Matze Knop und Chris Tall mit Comedy-Einlagen und Harry Wijnvoord bei der Verlosung in seiner Showmasterrolle auftrumpften. Im Anschluss heizte DJ Ulf Preising den Gästen auf der Tanzfläche ein und sorgte damit für einen stimmungsvollen Ausklang des gesamten Tages.

„Ich bedanke mich bei unserem Organisationsteam, den Ehrenamtlichen, bei allen Teilnehmern sowie Sponsoren, die bei unseren Golf-Open nicht nur für unvergessliche Momente sorgen, sondern damit auch unser soziales Anliegen tatkräftig unterstützen. Nur so ist es möglich, dass wir jedes Jahr aufs Neue die Spendensumme toppen“, erklären die beiden Kinderlachen-Gründer Marc Peine und Christian Vosseler. In diesem Jahr erzielte das Turnier den bisherigen Rekordbetrag von 36.000 Euro.

„Wir bedanken uns insbesondere im Namen der Kinder, denen wir hiermit ein Bett, eine Vereinsmitgliedschaft, eine Delfintherapie, Bücher, einen Herzenswunsch und vieles mehr finanzieren können“, betonen Peine und Vosseler.

www.kinderlachen.de