Noch Restkarten für Konzert mit Axel Prahl

Am Freitag, 1. März, wird Hamm zum "Tatort", wenn Axel Prahl die Lippestadt besucht. Allerdings kommt er nicht als sein bestens bekanntes Alter Ego "Kriminalhauptkommissar Frank Thiel" und auch Rechtsmediziner Prof. Dr. Dr. Karl-Friedrich Boerne ist nicht dabei - stattdessen gibt’s Musik.

Axel Prahl und sein Inselorchester (Foto: Tine Acke)

Begleitet von seinem einmaligen Inselorchester stellt Prahl um 20.00 Uhr sein brandneues Album "Mehr" im Kurhaus Bad Hamm vor.

Kurzfristig sind noch wenige Plätze frei geworden, da die Agentur nicht alle ihrer Gästekarten benötigt. Wer Axel Prahl live erleben möchte, sollte jetzt schnell zuschlagen! Die Karten sind im Kulturbüro der Stadt Hamm, bei allen Eventim-Vorverkaufsstellen und im Web-Shop unter www.hamm.de/kultur erhältlich.

2011 hat sich Prahl seinen Jugendtraum erfüllt und mit "Blick aufs Mehr" sein erstes Album veröffentlicht. Geplant waren anfangs nur 15 Konzerte, aus denen am Ende knapp 200 wurden. Sieben Jahre später legt er nun mit "Mehr" nach: wiederum alles eigene Lieder, stilistisch vielfältig. Klassik, Shanty, Fado, Tango, Chanson – Prahl gibt jedem Song seine eigene musikalische Charakteristik, seine raue, rauchige Stimme verleiht den Texten den perfekten Klang. Prahl singt Prahl – authentisch, bodenständig, erdig, mit Witz und Lust am Musizieren.