Hamm: Verkaufsoffener Sonntag am 17. Dezember

Der Besuch des Weihnachtsmarktes in der Hammer Innenstadt lohnt am kommenden Sonntag mehrfach. Das Weihnachtsmarkt-Dorf und der Weihnachtsmarkt in der Bahnhofstraße laden zum Bummel in gemütlicher Atmosphäre ein.

Eislaufen zur Familien-Weihnacht in Hamm (Copyright: Thorsten Hübner, Stadt Hamm)

Darüber hinaus versprechen die Wasser-Feuer-Shows und die Live-Musik am Platz der Deutschen Einheit beste Unterhaltung. Auch im Martin-Luther-Viertel dreht sich vieles um Kunst und Kultur und die Innenstadt-Geschäfte laden von 13 bis 18 Uhr zu einem Familien-Einkaufsbummel ein.

Highlight der Familien-Weihnacht dürften die Feuer-Wasser-Shows auf dem Platz der Deutschen Einheit sein. Ein etwa 6 Meter hoher Lichterbaum vor dem Heinrich von Kleist-Forum weist den ankommenden Besuchern aus dem Bahnhof den Weg. Auf dem Platz der Deutschen Einheit selbst wird ein 15 Meter langes Wasserbecken aufgebaut. Dort werden Wasserfontänen passend zu der Musik von Melanie Thornton (Wonderful Dreams) und dem Trans Siberian Orchestra (Wizzards in Winter) ein eindrucksvolles Schauspiel geben. Ihre besondere Wirkung entfalten die Licht- und Feuereffekte, wenn es zum Abend dunkler wird. Die Shows finden halbstündig ab 13 Uhr im Wechsel mit einem musikalischen Bühnenprogramm statt. Eddie Arendt, die Band N-X-T und das Duo Melarima stimmen die Besucher mit ihren weihnachtlichen Programmen auf einen schönen Tag in der Innenstadt ein.

Am Sonntag verwandelt der Verein der Freunde und Förderer des Martin-Luther-Viertels von 13 bis 18 Uhr zahlreiche bekannte und noch zu entdeckende Orte im Martin-Luther-Viertel zur vorweihnachtlichen Bühne, zu Ausstellungsflächen, Aktionen und zu einer kulinarischen Erlebniswelt. Das Kultur-Quartier in der Innenstadt definiert Kunsträume neu - mit Musik, Ausstellungen, oder ganze einfach mit Gelegenheiten zum Verweilen und Innehalten.

Zur Familien-Weihnacht mit einem verkaufsoffenen Sonntag kommen auch zwölf Händler des Wochenmarktes mit ihren Angeboten in der Hammer Fußgängerzone. Direkt im Anschluss an den Weihnachtsmarkt werden sie in der Weststraße vom Marktplatz bis zur Nordstraße ihre Stände aufbauen. Die Besucher können sich dann auf ein umfassendes Marktangebot von Obst, Gemüse über Wurst und Fleisch bis hin zu Blumen und Gestecken freuen. Neben den üblichen Angeboten bieten einige Händler ihre Produkte auch zum Probieren und Verzehr vor Ort an. Die Stände der Wochenmarkthändler sind am Sonntag, 17. Dezember, in der Weststraße von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

Für einen entspannten Familien-Einkaufstag bietet sich der Sonntag an, denn dann sind die Geschäfte in der Hammer Innenstadt von 13 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Viele Händler überraschen ihre Kunden mit besonderen Aktionen und Angeboten.

Die Verkehrsbetriebe bieten einen besonderen Service: Mit dem AdventsTicket können bis zu fünf Personen den ganzen Tag die Busse nutzen und so ohne Parkplatzsuche bequem in die Innenstadt kommen. Das Besondere: Über 90 Geschäfte vergüten einen Euro vom Ticketpreis (7 Euro) bei einem Mindesteinkauf von 10 Euro.

Für Autofahrer sind selbstverständlich alle Parkhäuser und Tiefgaragen in der Innenstadt geöffnet. In vielen Parkhäusern wie in der Brüderstraße oder in der Tiefgarage am Heinrich-von-Kleist-Forum ist das Parken sogar kostenlos. Schon von zu Hause aus lässt sich die Parkplatzsituation über die online-Anzeige auf www.hamm.de einschätzen. In der Stadt angekommen werden die Besucher durch das dynamische Parkleitsystem schnell zu freien Plätzen geführt. Zusätzlich können die Behördenparkplätze rund um das Rathaus genutzt werden, so dass eine lange Parkplatzsuche vermieden wird.

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes: Sonntag von 12 Uhr bis 20 Uhr (Programm zur Familien-Weihnacht: bis 18 Uhr)

Weitere Informationen: www.hamm.de/weihnachtsmarkt oder Stadtmarketing Hamm GmbH, Tel. 02381 17-3476