Fit für den Rettungsdienst – 13 neue Rettungssanitäter

13 frisch gebackene Rettungssanitäter erhielten heute ihre Zeugnisse an der St. Barbara-Klinik in Hamm-Heessen. Zuvor hatten sie in umfangreichen Prüfungen ihr Können unter Beweis gestellt.

13 frisch gebackene Rettungssanitäter unterstützen künftig in Hamm und Umgebung den Rettungsdienst bei der Versorgung der Bevölkerung.

Dr. Martina Münnich vom Gesundheitsamt Hamm würdigte als Prüfungsvorsitzende die Leistungen der Absolventen, die künftig in Hamm und Umgebung im Rettungsdienst für die Bevölkerung da sein werden. Ebenso lobte sie das hohe Niveau, mit dem die Rettungsdienstausbildung an der St. Barbara-Klinik betrieben wird.

Michael Wilczek, Leiter des Instituts für Bildung im Gesundheitswesen, bedankte sich bei allen an der Ausbildung mitwirkenden Dozenten. Insbesondere Lehrrettungsassistent Jens Holtkötter und Notarzt Heinz Tovar haben sich sehr engagiert an der Ausbildung der Rettungssanitäter beteiligt.

Die Rettungsdienstschule ist ein Teilbereich des Instituts für Bildung im Gesundheitswesen, das der St. Barbara-Klinik Hamm-Heessen angehört. Die Klinik ist als Kopf- und Traumazentrum überregional bekannt und dort weiß man um die Bedeutung von hoch qualifiziertem Rettungsfachpersonal. „Wir möchten mit der Ausbildung einen Beitrag dazu leisten, dass die Schnittstelle zwischen der Notfallversorgung und der stationären Versorgung weiter optimiert wird“, unterstreicht Michael Wilczek das Anliegen der Klinik.

Folgende Absolventen konnten ihre Zeugnisse entgegennehmen:
Anisoara Moroz-Pecora
Sven Hellmann
Jonas Flöter 
Marc Krause 
Lars Heiderich
Marcel Kortenjann 
Daniel Kettermann
Laurenz Kröger
Alexander Knuth
Mirko Tellermann
Fabian Fischer
Jan-Lukas Kotkowski
Benjamin Burstyn