Birth Conrol: Exzellente progressive Rockmusik in Ahlen

Birth Control stand und steht immer für exzellente progressive Rockmusik, die über Jahrzehnte die Fans im In- und Ausland vor allem bei den Live-Konzerten begeisterte. Die legendäre Band wird am Samstag, 8. Februar, ab 20.00 Uhr auf der Bühne der Schuhfabrik in Ahlen zu erleben sein.

Birth Conrol (Foto: Eric Harings)

Birth Control gehören in den 1970iger-1980iger Jahren, national wie international, wohl zu den erfolgreichsten deutschen Prog-Rockbands. Mit ihrem aktuellen Album „Here and now“ schließen sie daran nahtlos an.

46 Jahre nach ihrem ersten Album, 44 Jahre nach der Veröffentlichung des Über-Hits „Gammaray“ (LP Hoodoo Man) und 13 Jahre nach dem letzten Studioalbum veröffentlichten Birth Control im März 2016 das Studioalbum.

Nach dem plötzlichen Tod der Rocklegende Bernd „Nossi" Noske, dem Drummer und der Stimme von Birth Control (†18.02.2014), waren Fans und Musikerkollegen geschockt, und alle stellten sich die Frage: „Kann und sollte es überhaupt weitergehen mit der Band?". Der Name Birth Control ist eng mit Nossi verbunden und ohne seine Stimme und Schlagzeugspiel eigentlich Geschichte... doch wo ein Ende ist, ist auch ein neuer Anfang!

Ohne Birth Control wäre die Musiklandschaft in Deutschland ärmer. Warum also aufhören, wenn noch nicht alles getan ist? Birth Control wird diesen Spirit im Sinne von Bernd „Nossi" Noske  weiter leben lassen, und zwar ausschließlich mit Musikern, die schon in den vergangenen fünf Jahrzehnten den Sound der Band mit geprägt haben.

Zur Besetzung der letzten Jahre mit Sascha Kühn (Keyboards), Hannes Vesper (Bass) und Martin Ettrich (Guitar, Talkbox), konnten mit Peter Föller (Vocals) und Manni von Bohr (Drums) gleich zwei alte Haudegen der 1970er Jahre Besetzung für das neue Line up gewonnen werden. In dieser Besetzung und mit dem Album „Here and now", welches Nossi noch komplett mit eingespielt hat, geht es wieder live auf die Bühne.

Auf einen weiteren legendären Auftritt dürfen sich die Besucher des Konzertes in der Schuhfabrik freuen. Tickets für 17 € gibt es im Vorverkauf. Sie sind in der Gastronomie der Schuhfabrik oder im Internet unter www.schuhfabrik-ahlen.de erhältlich. An der Abendkasse kostet die Karte 20 €.

Auf diese Bands in 2020 können sich die Musikfreunde in der Schuhfabrik schon freuen: 04.04. Mercy Street (Tribute Peter Gabriel), 09.05. The Watch (I, Tribute Genesis), 15.05. Wille and the bandits (GB, Roots Rock), 10.10. Voodoo Lounge (Rolling Stones Tribute), 14.11. Soulfamily, 05.12. Mind2Mode (Tribute Simple Minds, U2, Depeche Mode).