Arbeiten am Heessener Markt beginnen – Wochenmarkt zieht um

Für ein Jahr muss der Wochenmarkt Heessen von seinem angestammten Platz auf dem Heessener Markt weichen. Grund ist die umfangreiche Neugestaltung des Marktplatzes, die am heutigen Montag beginnt.

OB und BV Brennecke auf letztem Wochenmarkt Heessen vor Umgestaltung

Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann und Bezirksvorsteherin Erzina Brennecke haben den letzten Wochenmarkt vor dem Umzug besucht – und freuen sich schon auf die Neugestaltung.

„Der Wochenmarkt ist eine feste Institution in Heessen und bei Beschickern und Einwohnern gleichermaßen beliebt: Daran ändern auch die Corona-Beschränkungen nichts", betonte Thomas Hunsteger-Petermann beim Besuch des Wochenmarkts. "Ich bin mir sicher: Durch die Neugestaltung wird das Heessener Zentrum einen Schub erhalten – und davon wird auch der Wochenmarkt profitieren. Das neugestaltete Amtshaus-Umfeld auf der anderen Straßenseite lässt schon erahnen, wie schön der Markt wird. Wir können uns alle schon auf die Einweihung des ‚neuen‘ Heessener Marktes in einem Jahr freuen." Der Heessener Wochenmarkt zieht für die Dauer der Maßnahme von etwa einem Jahr auf den Parkplatz vor der Sachsenhalle um. "Wir haben mit der Fläche vor der Sachsenhalle einen sehr guten Ausweichstandort gefunden. Ich bin mir sicher, dass die Heessener den Marktbeschickern auch vor der Sachsenhalle treu sind und wir dort das gewohnte bunte und fröhliche Treiben erleben werden", erklärte Erzina Brennecke.

Der Heessener Markt wird in den kommenden zwölf Monaten umfangreich erneuert und umgestaltet. Dabei wird eine im Vergleich zum Bestand deutlich werthaltigere Aufteilung in eine Platzfläche im nördlichen Teil und eine Parkplatzfläche im südlichen Teil vorgenommen. Im nördlichen Teil erhöhen eine neue Beleuchtung, neue Sitzmöglichkeiten und ein Wasserspiel in Form eines Sprühnebels die Aufenthaltsqualität. Im südlichen Teil des Marktplatzes entstehen Parkplätze, die multifunktionale Fläche wird zukünftig für den Markt und Veranstaltungen genutzt.

Während der Arbeiten bleiben die Ladenlokale und Gastronomiebetriebe am Heessener Markt erreichbar. Parkplätze stehen während der Arbeiten – und darüber hinaus – am Amtshaus gegenüber dem Marktplatz bereit: Hier sind bereits 45 neue Parkplätze im Rahmen der einheitlichen Neugestaltung entstanden. Die Neugestaltung des Heessener Marktes und Amtshaus-Umfeldes wird aus Mitteln des Konjunkturpakets III gefördert.